Einspielergebnisse

Die Kinowelt befindet sich im «Civil War»

von

Marvels Superheldenfilm «The First Avenger: Civil War» lässt die US-Kassen extrem laut klingeln und schlägt sich auch in Deutschland wacker.

Auf Rekordejagd

Bereits am 128. Tag im Kalenderjahr durchbrach Disney in Nordamerika mit neuen Kinofilmen die Einspielmarke von einer Milliarde Dollar – neuer Geschwindigkeitsrekord. Darüber hinaus wurden gleichzeitig international und weltweit neue Tempo-Bestwerte aufgestellt, und zwar mit der kürzesten Dauer, um mehr als zwei respektive drei Milliarden Dollar in die Kassen zu spülen. All diese Rekorde lagen bislang in den Händen von Universal Pictures. Das Studio brauchte vergangenes Jahr 165 Tage, um diese Einnahmehürden zu nehmen.
Stolze 181,79 Millionen Dollar. So viel spielte «The First Avenger: Civil War» in den USA und Kanada dieses Wochenende zum Start ein. Dies brachte nicht nur mühelos den ersten Platz der Kinocharts ein, sondern obendrein Rang fünf in der ewigen Startbestenliste. Den zweiten Rang der US-Wochencharts sicherte sich «The Jungle Book» mit 21,87 Millionen Dollar. «Mother’s Day» kam derweil auf 9,01 Millionen und Rang drei. Den vierten Platz holten sich «The Huntsman & the Ice Queen» mit einem Einspiel von 3,58 Millionen, gefolgt von der Komödie «Keanu» und 3,08 Millionen Dollar.

In Deutschland lösten rund 290.000 Filmfreunde ein Ticket für «The First Avenger: Civil War», womit der kostspielige Film die Spitzenposition verteidigte. Auf der Zwei stieg «Bad Neighbors 2» ein. Zirka 150.000 Eintrittskarten wurden gelöst, was ein deutliches Minus gegenüber dem Erstling bedeutet. Dieser scheiterte zum Start nur knapp an der 500.000-Besucher-Marke. «The Jungle Book» platzierte sich dieses Wochenende derweil mit etwa 100.000 Zuschauern auf der Drei. «How to Be a Single» und «Zoomania» schlossen mit ca. 35.000 und ca. 32.500 Interessenten die Top Five ab.

«The First Avenger: Civil War» gelang in den vergangenen Tagen zudem ein 95,8 Millionen Dollar schwerer Spitzenstart in China. Mit 9,1 und 6,9 Millionen Dollar kam die Marvel-Produktion zudem sehr gut aus seinen Startlöchern in Russland und Italien. Insgesamt liegt der Kampf der Superhelden nunmehr bei 678,4 Millionen Dollar weltweit.

Kurz-URL: qmde.de/85447
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSportCheck: Einschaltquoten trotzen der Sonnenächster ArtikelWDR: Neuer Sendeplatz für Beisenherz-Format
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung