US-Quoten

«Little Big Shots»-Reruns funktionieren auch

von

Am Sonntag füllte NBC zwei Stunden seiner Primetime mit der Talentshow.

US-Quotenübersicht

  • ABC: 3,78 Mio. (3% MA 18-49)
  • CBS: 8,22 Mio. (3% MA 18-49)
  • FOX: 2,00 Mio. (3% MA 18-49)
  • NBC: 4,71 Mio. (3% MA 18-49)
© Nielsen Media Research
Mit «Little Big Shots» hat das amerikanische Network NBC eine Castingshow für Kinder entwickelt, die pro Woche rund zehn Millionen Menschen anlockt. Am vergangenen Sonntag wiederholte die Fernsehstation einfach zwei alte Ausgaben und sicherte sich ab 19.00 Uhr 4,35 sowie 6,84 Millionen Fernsehzuschauer. Die Marktanteile waren mit drei sowie vier Prozent bei den jungen Zuschauern im grünen Bereich. Die Sitcoms «The Carmichael Show» und «Crowed» versagten im Anschluss mit 3,67 sowie 3,04 Millionen Zusehern, es wurden nur zwei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen eingefahren. Das Nachrichtenmagazin «Dateline» kam noch auf 4,29 Millionen Zuschauer und drei Prozent.

9,81 Millionen Amerikaner verfolgten «60 Minutes» um 19.00 Uhr bei CBS. Das Nachrichtenmagazin fuhr vier Prozent Marktanteil ein, «Madam Secretary» im Anschluss nur drei Prozent. Die Reichweite blieb mit 9,45 Millionen Zusehern stabil, «The Good Wife» holte mit 8,44 Millionen Zuschauern wieder etwas bessere Quoten. Schließlich kam «Elementary» noch auf 5,19 Millionen Zuseher, beide Serien fuhren drei Prozent in der Zielgruppe ein.

Seit Jahren unterhält ABC die Zuschauer mit «America's Funniest Home Videos» und bislang ist kein Ende in Sicht. 4,94 Millionen Zuschauer waren am Sonntag um 19.00 Uhr dabei, in der Zielgruppe war man mit fünf Prozent sogar Marktführer auf dem Timeslot. Mit «Once Upon a Time» und «The Family» lockte ABC 3,84 respektive 2,91 Millionen Zuschauer an. Mit jeweils vier und drei Prozent bei den jungen Menschen waren die Programme ebenfalls keine Straßenfeger. Auch «Quantico» sorgte nur für drei Prozent und blieb mit 3,43 Millionen Zuschauern ebenfalls schwach.

«Bordertown» eröffnete die FOX-Primetime: 1,17 Millionen Zuschauer schalteten ein, zwei Prozent Marktanteil wurden erreicht. Mit einer alten «Simpsons»-Geschichte brachte man 1,38 Millionen Zuschauer zum Lachen, der Marktanteil lag bei schwachen zwei Prozent. Schließlich gab es neue Ware: «The Simpsons» und «Bob's Burgers» fuhren 2,75 respektive 2,34 Millionen Zuschauer ein. Mit vier sowie drei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gewann man aber keinen Blumentopf. Eine «Family Guy»-Wiederholung und eine neue Ausgabe von «The Last Man on Earth» verbuchten 2,23 und 2,10 Millionen Menschen. Bei den jungen Zuschauern standen drei und zwei Prozent Marktanteil auf der Uhr.

Kurz-URL: qmde.de/85184
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWarum auch nicht? Sat.1 nimmt nächsten «Auf Streife»-Ableger ins Programmnächster Artikel«Prankenstein» endet durchwachsen, «HalliGalli»-Jubiläum verpufft
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Surftipps

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Werbung