Quotennews

Serien-Marathons ziehen erst spät

von

Gleich vier Folgen von «Law & Order» und «The Mentalist» schickten VOX bzw. kabel eins am Freitagabend auf Sendung. Das Publikum ließ sich darauf aber erst am späten Abend ein.

Bei kabel eins hat man sich offenbar für den Freitagabend bei den Kollegen von VOX das Programmkonzept abgeschaut, am Freitagabend schlicht vier Folgen einer bekannten US-Crimeserie hintereinander zu versenden. Doch bei beiden Sender mag diese Strategie nur bedingt aufgehen, denn um 20:15 Uhr kam zunächst der erste Teil des Quadrupels von «Law & Order: Special Victims Unit» gerade einmal auf 3,2 Prozent des Gesamtpublikums und 4,7 Prozent der Zielgruppe bei einer Zuschauerzahl von 1,00 Millionen, während die Konkurrenz mit «The Mentalist» beinahe identische 3,0 und 4,7 Prozent bei 0,93 Millionen verbuchte.

Im Laufe des Abends verbesserten sich dann aber beide Formate spürbar. Im Falle von «Law & Order: SVU» ging es über 5,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen über 8,2 Prozent bis hin zu überragenden 9,3 Prozent mit der letzten Folge des Abends. Das Geheimnis des Spätabend-Erfolgs: Anders als bei nahezu allen anderen Ausstrahlungen halten sich die Reichweiten hier nicht bloß, sie steigen sogar tendenziell. Kam Folge zwei noch auf 1,14 Millionen, wurden nach 22 Uhr sogar stärkere 1,27 und 1,24 Millionen verzeichnet.

Auch «The Mentalist» verbuchte nach 21 Uhr im Schnitt 1,14 Millionen Zuschauer, verlor hintenraus aber in Anbetracht von 1,12 und 1,00 Millionen aber minimal. Die Marktanteile entwickelten sich dennoch kontinuierlich nach oben: Nachdem Folge zwei schon mit 5,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen im grünen Bereich lag, wurden ab 23:10 Uhr sogar 6,5 Prozent verzeichnet. Die VOX-Höhen erklomm die Serie allerdings an diesem Abend nicht.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/84182
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNach Staffeltief: «Der Staatsanwalt» verabschiedet sich auf Rekordniveaunächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 4. März 2016
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung