Primetime-Check

Mittwoch, 14. Januar 2015

von

Welche Werte erreichten die Spielfilme im Ersten, bei Sat.1 und kabel eins? Punktete ProSieben mit «The Big Bang Theory»?

Die erste Ausgabe von «Aktenzeichen XY… ungelöst» erreichte in diesem Jahr erneut Top-Werte. 5,88 Millionen Menschen schalteten das ZDF ein, mit 18,7 Prozent Marktanteil kann man mehr als zufrieden sein. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden fabelhafte 12,7 Prozent Marktanteil ermittelt, danach kam das «heute-journal» noch auf 8,1 Prozent. Insgesamt sahen 4,11 Millionen Menschen das halbstündige Nachrichtenmagazin, bei dem 14,6 Prozent Marktanteil ermittelt wurden. Die Info-Formate «auslandsjournal» (2,29 Millionen) und «ZDFzoom» (1,86 Millionen) enttäuschten mit 9,8 sowie zehn Prozent Marktanteil.

RTL schickte die Kuppelshow «Der Bachelor» auf Sendung und erreichte 3,76 Millionen Zuseher, dies bedeutete 12,3 Prozent Marktanteil. Mit 2,26 Millionen Zusehern zwischen 14 und 49 Jahren erreichte man starke 20,7 Prozent in der Zielgruppe sowie den ersten Platz am Mittwochabend. Um 22.15 Uhr folgte «Stern TV», das 2,54 Millionen Fernsehzuschauer unterhielt. Bei den Werberelevanten wurden 15,7 Prozent Marktanteil ermittelt.

Das Erste enttäuschte mit dem Spielfilm «Tag der Wahrheit», der nur 2,78 Millionen Zuseher anlockte. Die Marktanteile lagen mit 8,9 bei allen sowie 4,9 Prozent bei den jungen Zuschauern im roten Bereich, «Plusminus» fiel dann auf 7,6 bei den ab 3-Jährigen und 3,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ab. Mit dem Spielfilm-Doppel «Salt» (Bild) und «War» konnte Sat.1 nicht punkten: Es wurden 1,85 sowie 1,08 Millionen Zuschauer gemessen, bei den Werberelevanten standen allerdings nur unterdurchschnittliche 9,1 respektive 8,0 Prozent auf der Uhr.

ProSieben verbuchte mit «Meine erfundene Frau» Werte auf Senderschnitt: 11,4 Prozent in der Zielgruppe, insgesamt sahen 1,80 Millionen Menschen zu. Ab 22.40 Uhr holten zwei Reruns von «The Big Bang Theory» starke 13,0 sowie 14,3 Prozent Marktanteil bei den jungen Leuten. Der Schwestersender kabel eins verzeichnete mit «Die Reise zum Mittelpunkt der Erde» (1,33 Millionen) und «A Sound of Thunder» (0,74 Millionen) jeweils maue 5,2 Prozent Marktanteil.

RTL II setzte auf «Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen» und erreichte damit nur 0,95 und 1,05 Millionen Zuseher. Die Marktanteile waren auch bei den jungen Leuten schwach, denn es wurden nur 5,4 sowie sechs Prozent Marktanteil ermittelt. Der Sender VOX wiederholte zunächst «Rizzoli & Isles», die beiden Episoden erreichten jeweils 1,54 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 5,4 sowie 6,2 Prozent eingefahren. Eine Erstausstrahlung von «Major Crimes» unterhielt 1,22 Millionen Zuschauer, mit 6,3 Prozent in der Zielgruppe gewann man aber keinen Blumentopf.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/75685
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZum Start: Das Rosenverteilen versäumt den Vorjahreswertnächster Artikel«handeln, bieten, kaufen» bleibt ein Flop

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

The BossHoss bei I Can See Your Voice
Nächste Runde für den musikalischen Ratespaß: The BossHoss bei "I Can See Your Voice". Wer ist ein Supersänger und wer schwindelt, dass sich die Ba... » mehr

Werbung