US-Fernsehen

NBC zieht Notbremse bei «The Michael J. Fox Show»

von

Da hilft auch der prominente Name nicht. NBC reagiert auf die anhaltend schlechten Quoten und nimmt «The Michael J. Fox Show» vorerst aus dem Programm.

In den kommenden Wochen hätten sowieso die Olympischen Winterspiele den Sendeplatz der «Michael J. Fox Show» eingenommen. Doch wie nun bekannt wurde, wird es auch nach den Spielen im russischen Sotschi nicht mit der Serie weitergehen. Stattdessen setzt NBC auf Ausstrahlungen der «Hollywood Game Night». Die von Jane Lynch präsentierte Sendung ersetzt damit die eh schon abgesetzte Sitcom «Sean Saves the World» und eben auch Michael J. Fox. Damit ist nach 15 Episoden vorerst Schluss.

Dabei hatte der Sender anfangs so große Hoffnungen in die Serie gesteckt. Schon vorab hatte NBC eine volle, 22 Folgen umfassende Staffel versprochen. Offiziell spricht NBC zwar nicht von einer Absetzung und die Ausstrahlung der verbleibenden sieben Folgen sei nach Senderangaben zu einem späteren Zeitpunkt geplant. Eine zweite Staffel wird angesichts dieser Umprogrammierungen aber wohl immer unwahrscheinlicher.

Schon zum Staffelauftakt Ende September vergangenen Jahres startete die «Michael J. Fox Show» unter den Erwartungen. Damals sahen 7,50 Millionen Menschen zu. Seither hat die Serie aber kontinuierlich abgebaut. Zuletzt blieben nur noch 2,18 Millionen Zuschauer übrig, was für die Ansprüche von NBC viel zu wenig ist.

Kurz-URL: qmde.de/68874
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«New Girl» ohne Zuschaueranstiegnächster ArtikelSky schreibt schwarze Zahlen und gibt Ausblick auf 2014
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung