Primetime-Check

Mittwoch, 18. Dezember 2013

von

Wie erfolgreich waren «Plusminus» & Co.? Punktete VOX mit «The Closer»?

Das Erste sicherte sich mit «Was machen Frauen morgens um halb vier» den Tagessieg, denn 5,48 Millionen Menschen schalteten ein, dies bedeutete einen Marktanteil von 17,6 Prozent. Bei den jungen Zusehern wurden 10,6 Prozent ermittelt. Mit «Plusminus» und «Tagesthemen» wurden 4,22 respektive 2,89 Millionen Zuseher eingefahren, die Marktanteile lagen bei 15,0 und 12,2 Prozent beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen generierte die blaue Eins 8,3 beziehungsweise 7,5 Prozent.

Eine neue Ausgabe von «Aktenzeichen XY… ungelöst» brachte dem ZDF 4,97 Millionen Zuschauer und 16,0 Prozent. Bei den jungen Menschen war man mit 10,7 Prozent leicht erfolgreicher als Das Erste. Die Info-Formate «heute-journal» (3,85 Millionen) und «auslandsjournal» (2,40 Millionen) informierten 13,8 und 10,5 Prozent der Zuschauer, dies entsprach 7,8 respektive 5,9 Prozent der jungen Menschen.

Unterdessen verabschiedete sich bei Sat.1 «The Taste» vor 1,86 Millionen Fernsehzuschauern, bei den Werberelevanten wurden nur 9,6 Prozent Marktanteil ermittelt. Mit einem «ErmittlungsAKTE Spezial» sank die Reichweite auf 1,08 Millionen und 8,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. VOX beendete nicht «The Closer», sondern schickte zwei Reruns auf Sendung: 1,60 und 1,81 Millionen sahen ab 21.10 Uhr zu, mit 6,6 und 8,5 Prozent bei den Werberelevanten konnte man halbwegs zufrieden sein. Im Vorfeld lockte eine «Rizzoli & Isles»-Wiederholung 1,76 Millionen Fernsehzuschauer an, der Marktanteil bei den jungen Leuten betrug 7,2 Prozent.

Die letzte Episode von «Extrem schwer» brachte RTL II nur sechs Prozent Marktanteil bei den jungen Menschen. Insgesamt sahen 1,18 Millionen Menschen zu, ab 22.40 Uhr kam «Autopsie» auf 0,84 Millionen und 6,6 Prozent bei den jungen Leuten. Unterdessen wiederholte kabel eins mit wenig Erfolg die Spielfilme «The Beach» (0,81 Millionen) und «Open Water» (0,56 Millionen), die nicht über 3,9 und 4,9 Prozent Marktanteil bei den jungen Leuten hinaus kamen.

Bei RTL gab es «Die 25 emotionalen TV-Momente des Jahres» zu sehen, dafür interessierten sich nur 3,28 Millionen Zuschauer. Mit 10,8 Prozent bei allen und 14,9 Prozent bei den jungen Zusehern kann man nur halbwegs zufrieden sein. Im Anschluss machte «Stern TV» mit 17,0 Prozent eine gute Figur, die Reichweite belief sich auf 2,59 Millionen. ProSieben sendete den Spielfilm «Footloose», der 1,82 Millionen Zuschauer anlockte und bei den Werberelevanten 12,2 Prozent Marktanteil generierte. Zwei Reruns von «How I Met Your Mother» brachten es auf 9,3 und 10,5 Prozent bei den jungen Menschen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68039
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Downton Abbey: Kriegszeiten»nächster ArtikelFliegende Pfeile gefragter als fliegende WM-Mädels

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung