US-Fernsehen

US-Produzent Josh Schwartz wechselt Studio

von

Josh Schwartz und Stephanie Savage verlassen Warner Bros. und heuern in diesem Jahr bei den ABC Studios an.

Schwerer Verlust für Warner Bros.? US-Medienberichten zufolge wird TV-Produzent Josh Schwartz seinen Vertrag mit Warner nicht verlängern und wohl nach der aktuellen Pilotsaison bei ABC Studios anheuern. Er nimmt auch seine langjährige Weggefährten Stephanie Savage mit. Die Berichte sprechen von einem sehr gut dotieren Vertrag, der fortan über mehrere Jahre andauern soll.

Schwartz war seit mehr als einem Jahrzehnt bei Warner Bros., hat für das Studio Serien erfunden wie «The OC» (kleines Foto), «Gossip Girl» oder «Hart of Dixie». Sein jüngstes Projekt ist «The Carrie Diaries» - vor allem für den Sender The CW, der seine Projekte fast ausschließlich bei Warner Bros. oder CBS Studios bestellt, ist Josh Schwartz aktuell von großer Wichtigkeit.

Mit Paramount haben die beiden übrigens ebenfalls einen Vertrag, der vom nun neu ausgehandelten Kontrakt aber nicht betroffen ist. Wie schwer der Verlust von Schwartz für Warner Bros. wiegen wird, muss sich noch zeigen. Ganz große Hits gingen aus seiner Schmiede jüngst zumindest nicht mehr hervor.

Kurz-URL: qmde.de/61527
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL: Kinder statt Hochzeitnächster ArtikelJoko & Klaas machen jetzt «Circus Halligalli»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Surftipps

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Werbung