Quotennews

«Miami Medical»: Neue Haushalte, mehr Zuschauer

von
0,13 Millionen Menschen verfolgten am Freitagabend die neue CBS-Serie «Miami Medical», die allerdings nur 13 Folgen hat.

Seit dieser Woche hat der Fernsehsender sixx alle Frequenzen des früheren Mitmachsenders 9Live übernommen, dies wirkte sich auch auf die Einschaltquoten der Fernsehstation aus. So erreichte die neue Warner Bros.-Serie «Miami Medical» einen neuen Rekord.

Rund 0,13 Millionen Menschen sahen am Freitag zwischen 21.45 und 22.25 Uhr zu und verhalfen dem Sender sixx zu 0,5 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe wurden 0,09 Millionen Zuseher gemessen, sodass der Marktanteil bei sehr erfreulichen 0,9 Prozent lag. Im Vorfeld zeigte man das Finale der elften «Emergency Room»-Staffel, das 0,11 Millionen Menschen verfolgten. Der Marktanteil lag bei allen bei 0,4 Prozent und bei den Werberelevanten bei 0,8 Prozent.

Enttäuschend, aber zumindest über Senderschnitt, schnitt «Brothers & Sisters» ab. Die Serie mit Oscar-Preisträgerin Sally Field unterhielt 0,03 Millionen Zuschauer, sodass ein Marktanteil von 0,1 Prozent erreicht wurde. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen verbuchte man 0,03 Millionen Zuschauer und 0,3 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/51417
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFinale von «Sommermädchen» mit fürchterlichen Wertennächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 12. August 2011

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung