Quotennews

Katastrophe: «Krügers Woche» legt Fehlstart hin

von
Nur zwei Formate funktionierten am neuen ProSieben-Montag wirklich: «Die Märchenstunde» und Raabs «TV Total».

Es war ein Wechselbad der Gefühle: Als die Senderchefs von ProSieben die Quoten am Dienstagmorgen durchgeblättert haben, wussten sie wohl nicht ob sie eher lachen, weinen oder beides zeitgleich tun sollten. Um 20.15 Uhr lief es nämlich prächtig für ProSieben. Eine neue Folge der «ProSieben Märchenstunde» kam gut beim Publikum an. 15,4 Prozent Marktanteil stehen schwarz auf weiß geschrieben – damit liegt eine weitere Märchenparodie klar oberhalb des Schnitts. 2,49 Millionen Menschen sahen im Schnitt zu.

Doch dann begannen die Probleme: Jürgen von der Lippe verlor fast 900.000 Zuschauer. «Extreme Acitivity» kam nur auf weniger gute 1,60 Millionen Zuseher. Auch die Marktanteile können nicht zufrieden stellen: 5,7 Prozent wurden beim Publikum ab drei Jahren gemessen, in der Zielgruppe lag der Durchschnittswert bei miesen 8,9 Prozent. Auf dem ehemaligen Dienstagssendeplatz schlug sich Format in der Regel besser.

Und das sollte noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. «Krügers Woche» - ein neuartiger, witziger Wochenrückblick – ging im Anschluss komplett baden. Mike Krüger als gealterten Late Night-Show-Moderator wollten nur 1,09 Millionen Bundesbürger sehen. Mit gerade einmal 7,6 Prozent Marktanteil lief es für die Produktion von hurricane katastrophal. Sollte hier nicht bald ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen sein, ist es fraglich, ob überhaupt alle sieben geplanten Folgen produziert werden. Etwas besser – aber bestenfalls auch nur mäßig – lief es dann für «Olm unterwegs». Hans Werner Olm kam im Schnitt auf 10,5 Prozent der jungen Zuschauer. Immerhin gingen keine weiteren Zuschauer verloren: Auch die Sketch-Comedy begeisterte 1,09 Millionen Menschen.



Richtig gut meldete sich dann Stefan Raab mit «TV Total» aus der Sommerpause zurück. Im Schnitt sahen 920.000 Bundesbürger die Late Night-Show. Mit 15,6 Prozent Marktanteil war die Show das erfolgreichste Programm des gesamten Abends bei ProSieben. Damit endete der Montag so, wie die Primetime begonnen hat: Sehr erfreulich. Und das, was sich dazwischen abspielte, würde man aus ProSieben-Sicht wohl am liebsten vergessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/21943
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel(Fast) nichts angebrannt: Guter Start für Stefan Hensslernächster Artikel«O.C.» stürzt ab, US-Serien sorgen für gute Primetime
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung