TV-News

Mehr Zarrella, Kerner & Böhmermann – Fragezeichen bei «Wetten, dass…?»

von

Oliver Heidemann, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Show, hat in einem Interview die Unterhaltungspläne des Mainzer Sender offenbart.

Über vier Monate sind inzwischen seit Thomas Gottschalks letzter «Wetten, dass…?»-Sendung vergangenen und noch immer hüllt sich das ZDF in Schweigen über eine mögliche Fortsetzung ohne den herbstblonden Moderator. Oliver Heidemann, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Show, äußerte sich in einem Interview mit dem Branchendienst ‚DWDL‘ nun erstmals zur Zukunft des Showdinos, den er als „altes Lagerfeuer“ bezeichnete, was „großartig“ sei, dass es so etwas noch gäbe. „Jetzt klingt die Freude über den Erfolg allmählich ab und wir blicken nach vorne. Man muss mit Blick auf eine mögliche Zukunft von «Wetten, dass..?» allerdings sehr genau wissen, was man da tut“, gab sich Heidemann zurückhaltend. „Aber sag niemals nie.“

Konkreter wurde der Unterhaltungschef über die gegenwärtigen Show-Formate des Mainzer Senders. So wird es statt «Wetten, dass…?» in diesem Jahr eine zusätzliche Ausgabe der «Giovanni Zarrella Show» gegeben. Im vergangenen Jahr produzierte man vier Ausgaben, die erste des neuen Jahres – abgesehen vom Special „50 Jahre Roland Kaiser“ – lässt noch bis 4. Mai auf sich warten. Außerdem wird auch Johannes B. Kerner mit seinem Quizformat «Der Quiz-Champion» eine gewichtigere Rolle spielen. Auch von dieser Sendung soll es in diesem Jahr eine Ausgabe mehr als üblich geben. Ende April plant das ZDF erstmals ein zweiteiliges „Doppel-Special“ (Quotenmeter berichtete). Am kommenden Samstag, 6. April, moderiert Kerner eine reguläre Ausgabe. Ein anderes ZDF-Quiz wird dagegen aus dem Programm genommen: «Da kommst du nie drauf!».

„Beides sind Formate, die sowohl im Gesamtmarkt reüssieren als auch ein junges Publikum ansprechen. Aber klar ist auch, dass wir Platz für Neues brauchen. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns im Quiz-Bereich komplett auf den «Quiz-Champion» und trennen uns im Gegenzug von «Da kommst du nie drauf!», auch wenn es eine schöne Erfolgsgeschichte war“, lässt sich Heidemann in dem Interview zitieren. Ersetzt werden soll der Wegfall von «Da kommst du nie drauf!» dagegen mit einer anderen Programmfarbe, denn für das Frühjahr 2025 hat der ZDF-Mann die Challenge-Show «Race Across the World» angekündigt, die für die Primetime am Mittwochabend vorgesehen ist. „Das ist auch deshalb spannend, weil es für uns auf diesem Sendeplatz ein ganz neues Genre ist – nicht die große Showbühne, sondern angesiedelt irgendwo auf der Welt mit fünf Paaren, die sich auf eine spannende Reise begeben“, so Heidemann.

Mehr Jan Böhmermann in der Primetime
Außerdem wird auch Jan Böhmermann mit seinem Show-Format «Lass dich überwachen!» mehr Sendezeit erhalten, nachdem die Show im vergangenen Herbst nach vier Jahren Paus etwas überraschend wieder den Weg ins Programm gefunden hatte. „«Lass dich überwachen!» war ein spannendes Experiment – auch getrieben von unserem Ziel, ein ZDF für alle anzubieten und auch im Hauptprogramm vermehrt ein junges Publikum anzusprechen. Und tatsächlich hat die Show in den jüngeren Zielgruppen sowohl linear als auch in der anschließenden non-linearen Auswertung sehr gut funktioniert. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, in diesem Jahr sogar zwei Ausgaben von «Lass dich überwachen!» in der Primetime zu senden.

Auch abseits der Primetime gibt es Neuerungen
Abseits der Primetime nimmt das ZDF vor allem den Sendeplatz am Mittwochvorabend ab 19:25 Uhr in Angriff. Heidemann kündigte an, dass man im nächsten Jahr durchgängig auf Factual-Formate wie «Die Gartenprofis» in diesem Zeitfenster setzen wolle. In diesem Jahr will man zumindest den Sommer testweise mit diesem Genre bespielen. „Weil das mit einem Format («Die Gartenprofis», Anmerkung der Redaktion) alleine nicht zu schaffen ist, befinden wir uns aktuell in der Entwicklung und Akquise. Das ist einerseits für die Factual-Produzenten interessant, aber auch für unser Haus, weil die Produktionskosten günstiger als bei anderen Genres sind“, erklärte Heidemann.

In der Daytime solle es ebenfalls Anpassungen an den etablierten wie erfolgreichen Formaten «Küchenschlacht» und «Bares für Rares» geben. „Beim Drehen der Schrauben“ müsse allerdings „mit einem kleinen Schraubenzieher“ vorgegangen werden. Geplant seien jeweils Veränderungen im „Look & Feel des Studios“, doch der Kern der Sendungen bleibe unangetastet.

Neues Comedy-Format für Till Reiners & «heute-show»-Specials
Auch der aktuell dreibeinige Comedy-Auftritt mit der «heute-show», dem «ZDF Magazin Royale» und «Die Anstalt» werde man behutsam weiterentwickeln. Für das kommende Jahr befindet sich aktuell neue Show mit «Happy Hour»-Moderator Till Reiners in der Entwicklung. Die Show ist für den Freitagabend während der Sommerpause der «heute-show» im Hauptprogramm eingeplant. „Darüber hinaus überlegen wir bei den erfolgreichen «heute-show Spezials» mit Lutz van der Horst und Fabian Köster noch mehr Ausgaben zu produzieren und wir werden neue Spin-offs mit Valerie Niehaus und Martina Hill ins Programm nehmen. Dabei geht es darum, das ohnehin schon starke Ensemble der «heute-show» noch stärker zu machen“, erklärte Oliver Heidemann.

Darüber hinaus befände sich das ZDF auch in Gesprächen mit Bastian Pastewka und Oliver Welke über eine mögliche Fortsetzung von «Wiedersehen macht Freude». Außerdem verspricht Heidemann eine „frische Idee“ für die neue Staffel vom «Browser Ballett» und kündigt eine zweite Staffel mit Freshtorge an. „Nach den «Einsamen Herzen» treffen sich nun alle Protagonisten der ersten Staffel in einem Reality-Camp wieder“, erklärt Heidemann, ohne konkrete Startdaten zu verraten. Auch ohne Thomas Gottschalk ist das ZDF somit in Sachen Show-Formaten bestens aufgestellt.

Kurz-URL: qmde.de/150386
Finde ich...
super
schade
44 %
56 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBuchclub: ‚Zur Bekämpfung des Antisemitismus heute‘nächster Artikel«The Final Fight»: Raab steigt tatsächlich in den Ring
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung