TV-News

Netflix castet Tom Schilling

von

Der preisgekrönte Schauspieler spielt in «Achtsam Morden» die Hauptrolle eines gestressten Mörders, der zum entspannten Mörder wird.

Als Comedy-Crime-Crossover hatte Netflix die Serien-Adaption des Karsten-Dusse-Buchreihe «Achtsam Morden» schon vor über einem Jahr angekündigt, nun sind in Berlin und Umgebung die Dreharbeiten gestartet. Hauptdarsteller der achtteiligen Serie ist Tom Schilling, der den erfolgreichen Anwalt Björn Diemel spielt, der für seine Familie nicht immer genug Zeit findet. Als seine vierjährige Tochter Emily steht Pamuk Pilavci vor der Kamera, Björns Ehefrau Katharina mimt Emily Cox.

Ein Achtsamkeitsseminar soll die Lösung sein, für mehr Quality-Time mit der vierjährigen Tochter und um die Ehe mit Katharina zu retten. Tatsächlich scheint das Seminar zu wirken – wenn auch anders als erwartet: Im Zuge der neu erlernten Achtsamkeitstechnik muss sein Mandant Dragan Sergowicz (Sascha Geršak) dran glauben – ein brutaler und rücksichtsloser Mafia-Boss. Dann ist auch noch die Polizei und ein Mafia-Clan hinter ihm her. Die Ruhe bewahren und das Leben neu ordnen kann Björn aber inzwischen ja.

In weiteren Rollen sind Britta Hammelstein, Murathan Muslu, Peter Jordan sowie Johannes Allmayer zu sehen. Regie führen Martina Plura, Max Zähle und Boris Kunz nach den Drehbüchern von Head-Autor Doron Wisotzky sowie Anneke Janssen und Michael Kenda. «Achtsam Morden» ist eine Produktion von Constantin Television. Jan Ehlert und Nina Viktoria Philipp fungieren als Produzenten, Oliver Berben ist Executive Producer.

Kurz-URL: qmde.de/147037
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben holt «House of the Dragon» ins Free-TVnächster Artikel«Anon Pls» holt neue Autoren
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung