US-Fernsehen

Lifetime kooperiert mit Elizabeth Smart für «The Girl Who Escaped»

von

Die Kara-Robinson-Story mit Katie Douglas, Cara Buono und Kristian Bruun in den Hauptrollen hat am 11. Februar Premiere.

Lifetime hat sich erneut mit der Überlebenden und Anwältin von Entführungen, Elizabeth Smart, zusammengetan, um den neuesten Film des Senders «The Girl Who Escaped: The Kara Robinson Story» zu produzieren. Der Film mit Katie Douglas («Ginny & Georgia»), Cara Buono («Stranger Things») und Kristian Bruun («Orphan Black»), der am Samstag, den 11. Februar um 20.00 Uhr ausgestrahlt wird, schildert die erschütternde wahre Geschichte von Kara Robinson, die eine brutale Entführung überlebte und schließlich einen Serienmörder zur Strecke brachte. Im Anschluss an den Film (22.00 Uhr) zeigt Lifetime das zweistündige Dokumentarfilm-Special «Escaping Captivity: Die Kara Robinson Story».

Davon handelt der Spielfilm: Die 15-jährige Kara Robinson (Douglas) goss gerade Pflanzen im Vorgarten ihrer besten Freundin in South Carolina, als sie von einem Mann angesprochen wurde, der ihr eine Pistole an den Hals hielt, sie in einen Plastikbehälter zwang und davonfuhr. Er nahm Kara mit in seine Wohnung, wo er sie 18 Stunden lang gefangen hielt und sexuell missbrauchte. Mit ihrem Überlebensinstinkt prägte sich Kara während ihrer Tortur so viele Details wie möglich ein, und als ihr Entführer schließlich einschlief, entkam sie den Fesseln und floh aus seiner Wohnung. Kara konnte die Polizei zum genauen Standort der Wohnung führen und ihren Entführer als Richard Evonitz (Bruun) identifizieren, einen Serienmörder, der auch für die ungelösten Morde an mindestens drei anderen jungen Mädchen verantwortlich war. Cara Buono stellt Karas Mutter Debra dar.

Und das kommt auf die Zuschauer zu: In dieser von Elizabeth Smart produzierten Sondersendung erzählt Kara Robinson Chamberlain in lebhaften Details die Geschichte ihrer Entführung, ihrer Fesselung und ihrer anschließenden Flucht. Heute ist Kara eine leidenschaftliche Verfechterin von Überlebenden und eine Ausbilderin für diejenigen, die mit ihnen arbeiten. Sie enthüllt Details über ihr Leben als temperamentvoller Teenager, die Entführung, den Mann, der sie entführt hat, und wie sie nach ihrer Flucht weitermachte.

Kurz-URL: qmde.de/139349
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie «Sat.1 Nachrichten» machen nach dem Wechsel des Produktionsunternehmens auf ähnlichem Niveau weiternächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 07. Januar 2023
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung