Quotennews

«Unvergessen 2023» besser schnell vergessen

von

So hat sich RTL den ersten Tag des Jahres sicherlich nicht vorgestellt. «Unvergessen 2023» kommt auf die "Direkt wieder vergessen"-Liste.

Erst ein Tag im neuen Jahr vergangen und schon sorgt RTL für den ersten Misserfolg. Mit «Unvergessen 2023 - Die Geheimnisse hinter den kultigsten RTL-Momenten» wollte der Köln-Sender am ersten Tag des Jahres noch einmal auf die vergangenen 12 Monate zurückblicken. "Wir feiern große Wiedersehensmomente, wenn Moderatoren von damals auf Kandidaten von einst treffen. Wie war das damals wirklich? Was haben die Kameras damals nicht eingefangen? Was passierte hinter den Kulissen? Was sind die Geheimnisse hinter den Momenten?" So beschreibt der Sender die Show im Vorfeld, doch offensichtlich hatten die RTL-Zuschauer genug von 2022.

Die Primetime schalteten lediglich 0,85 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil lag damit bei mäßigen 4,0 Prozent. Die Zielgruppe rettete mit 0,31 Millionen und 5,8 Prozent am entsprechenden Markt nicht viel. Im Vergleich der privaten Primetime-Formate liegt RTL damit hinter zwei Sat.1- und Kabel Eins-Filmen und dem Primetime-Film von RTLZWEI. Dort wird sich RTL wohl eher nicht sehen im neuen Jahr. Immerhin hatte RTL den Tag über einige erfolgreiche Formate im Angebot.

ab 13:15 Uhr lief «Dr. Dolittle 2» vor respektablen 1,02 Millionen Zuschauern, «Nachts im Museum» und «Ghostbusters» hielten die Reichweite bei zumindest 0,93 und 0,96 Millionen. Die Zielgruppe konnte sich erst gegen 18:45 Uhr zu «RTL Aktuell» über gute Werte freuen. Das News-Format vergolten 0,89 Millionen Werberelevante, damit schnellte der Marktanteil plötzlich auf 17,4 Prozent. Insgesamt waren für die Nachrichten 3,0 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen. Zwischen 19 und 20:15 Uhr hielt dann «Dumm gelaufen» die Reichweite sogar größtenteils. 2,5 Millionen Zuschauer und 9,1 Prozent Marktanteil, sowie 0,87 Millionen Umworbene und 14,3 Prozent lesen sich mehr als stabil. Doch dann folgte die Primetime.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/139250
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKöln-«Tatort» gewinnt den Neujahrstagnächster Artikel«Vierschanzentournee» am Neujahrstag mit über 4 Millionen Zuschauern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung