TV-News

Kopiert Sat.1 mit «Volles Haus!» den Erfolg von «Bares für Rares»?

von

Neue Pläne für die kommende Sat.1-Nachmittagsshow sind bekannt geworden. Unter anderem sucht man neben Antiquitäten auch WG-Zimmer für Prominente.

Ein Starttermin des neuen Sat.1-Nachmittags mit der Sendung «Volles Haus!» ist weiterhin noch nicht in Sicht. Die dreistündige Live-Show soll künftig von 16:00 bis 19:00 Uhr das Programm des Bällchensenders füllen. Bislang steht aber mit Jasmin „Blümchen“ Wagner und Jochen Schropp nur ein Moderatoren-Duo fest – sicherlich zu wenig für 15 Stunden Sendezeit pro Woche. Auch inhaltlich gibt es bislang wenig Konkretes zu vermelden. Ursprünglich sollte Britt Hagedorns «Britt – der Talk» in die Sendung integriert werden, die Show läuft aber seit Ende Oktober überschaubar erfolgreich im Nachmittagsprogramm ohne die Dach-Marke. Wie es mit der Talk-Show weitergeht, wenn «Volles Haus!» startet, ist offen.

Bestätigt wurde unterdessen ein Datingformat mit der «Germany’s Next Topmodel»-Teilnehmerin und Best Agerin Lieselotte (Quotenmeter berichtete). Laut eines Casting-Aufrufs des Produktionsunternehmens Constantin gibt es nun weitere inhaltliche Pläne für «Volles Haus!». So sucht man derzeit nach Antiquitäten und Trödel, die ein Team aus Profis zu schnellem Geld machen sollen. Geplant ist eine Versteigerung der „verborgenen Schätze“, aus der der gesamte Erlös dem Teilnehmer zukommen soll. Das ZDF setzt mit «Bares für Rares» seit Jahren auf ein Trödel-Format im Nachmittagsprogramm und erzielt damit hervorragende Werte. Ob eine Kopie bei Sat.1 ebenfalls so gut ankommt?

Weiterhin sucht «Volles Haus!» für prominente Teilnehmer ein WG-Zimmer, in dem sie 24 Stunden lang beweisen müssen, dass sie in den Alltag der Kandidaten passen. Dabei müssen sie alltägliche Haushaltsaufgaben, wie Badezimmer putzen, Müll sortieren oder Autos reparieren, erledigen. Jeder im Haushalt muss Hand anlegen, auch der neue prominente Mitbewohner. Nach einem Tag soll dann entschieden werden, ob die Prominenz ihre WG-tauglichkeit unter Beweis gestellt hat.

In einem Haus darf ein voller Kühlschrank natürlich nicht fehlen, weswegen «Volles Haus!» nach Menschen mit einzigartigen Ernährungsweisen sucht. Gesucht werden auch Personen, die auf eine spezielle Diät wie Clean Eating oder Low Carb setzen. Teil der Sendung soll dann ein Blick in deren Kühlschrank sein und das Erklären der besonderen Essgewohnheit.

Kurz-URL: qmde.de/138749
Finde ich...
super
schade
34 %
66 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWarner Bros. legt «Wonder Woman»-Sequel auf Eisnächster ArtikelProSieben plant Jahresrückblicke mit Abdallah und Pufpaff
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung