Köpfe

Hannelore Hoger würde gerne wieder «Bella Block» drehen

von

Die 79-jährige Schauspielerin hat im Moment nicht viel zu tun. Aber sie würde sich über ein TV-Comeback sehr freuen.

Vor über vier Jahren strahlte das Zweite Deutsche Fernsehen den letzten «Bella Block»-Spielfilm aus. 6,99 Millionen Menschen schalteten im März 2018 ein und verhalfen dem ZDF zu 22,7 Prozent Marktanteil. Obwohl die Reihe hervorragende Werte, beendeten die Mainzer die Reihe. Gegenüber der ‚Frau im Spiegel‘ teilte Hannelore Hoger mit, sie würde gerne wieder in ihre Paraderolle schlüpfen.

Sie könnte sich vorstellen, wieder vor der Kamera zu stehen. „Wenn es ein raffiniertes Drehbuch gäbe, würde ich es machen“, teilte Hoger dem Blatt mit. Wenn sie einen Wunsch hätte, wer an ihrer Seite mitspielt, dann sollte es Rolf Lassgård sein. „Den fände ich spannend. Ich schätze meinen schwedischen Kollegen sehr“, so die Schauspielerin. "Er ist einer der liebenswürdigsten Menschen, die ich kenne. Mit ihm zu drehen, bringt immer Spaß."

«Bella Block» könnte durchaus den Ort wechseln. "In Hamburg, auf Sylt, auf Fuerteventura - wo auch immer. Am besten wäre allerdings Paris. Ich liebe diese Stadt. Ich will da seit Jahren endlich mal wieder hin. Das klappte wegen Corona leider nicht." Zwei Mäntel hat Hoger übrigens vom Set der letzten Folge eingepackt. Ihr letztes Filmangebot stammte für die Reihe «Nord Nord Mord», wie sie ‚Frau im Spiegel‘ mitteilte.

Kurz-URL: qmde.de/135200
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«In aller Freundschaft» mit der besten Quote seit knapp fünf Jahrennächster Artikelrbb startet neues Newscenter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung