Vermischtes

Sportdeutschland.TV verlängert Rechte der 2. Basketball Bundesliga

von

Der neue Vertrag gilt bis 2025. Bis dahin können die Zuschauer die Spiele kostenlos verfolgen.

Wenige Tage, nachdem die Deutsche Telekom die Rechte an der easyCredit BBL, also der 1. Basketball Bundesliga, an S-Nation Media GmbH, der Streamingdienst von Christian Seifert und Axel Springer, verloren hatte, ist nun auch die Zukunft der zweithöchsten Spielklasse mit dem orangenen Ball geklärt. Die DOSB New Media GmbH, Betreiber des Online-Sportsenders Sportdeutschland.TV, und die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA haben ihre Kooperation bis 2025 verlängert. Damit bleibt das kostenlose Portal exklusiver Streamingpartner der Liga. Der Vertrag ist bis 2025 gültig.

In den kommenden drei Spielzeiten überträgt der Streamingdienst alle Hauptrunden- und Playoff-Spiele live und auf Abruf in den Profilen der Liga und der Vereine auf Sport-deutschland.TV. Wie gewohnt haben Fans die Möglichkeit über die Chat-Funktion interaktiv an den Übertragungen ihrer Vereine teilzunehmen. Ein Konferenzmodus ermöglicht zudem weiterhin paralleles Streaming gleichzeitig stattfindender Partien in einem Player. Abgerundet wird die Berichterstattung durch Highlights der Spieltage. Die Vereine der 2. Bundesliga erhalten ebenfalls weitreichende Rechte zur Weiterverwertung von Highlights.

„Mit Sportdeutschland.TV haben wir weiterhin einen verlässlichen und sehr guten Partner an unserer Seite, der uns helfen wird, die Reichweiten der Liga zu steigern. In den vergangenen zwei Jahren konnten wir die Übertragungen der Spiele unter anderem mit Hilfe von Sportdeutschland.TV deutlich verbessern, sodass wir dieses auch in den nächsten Jahren gemeinsam mit Sportdeutschland.TV weiterentwickeln werden. Wir freuen uns somit sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, erklärt Christian Krings, Geschäftsführer Barmer 2. Basketball Bundesliga.

Björn Beinhauer, Geschäftsführer der DOSB New Media GmbH, ist ebenfalls hocherfreut: „Wir freuen uns sehr, unsere Kooperation mit der Barmer 2. Basketballball Bundesliga zu verlängern und auszubauen. Wir bedanken uns für das Vertrauen und die Loyalität der Vereine und der Liga und sind uns sicher gemeinsam die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen.“

Kurz-URL: qmde.de/134454
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel„rbb Queer“ feiert 5. Geburtstag – BR feiert mitnächster Artikel10 Jahre «Gefragt – Gejagt»: ARD feiert mit Primetime-Show
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung