US-Fernsehen

«Magnum P.I.» und «Good Sam» sind abgesetzt

von   |  3 Kommentare

Nach vier Staffeln endet die Serie, die auf Hawaii spielte. Spielte Peter Lenkov eine Rolle?

Wie das amerikanische Fachblatt „Variety“ berichtet, hat der Fernsehsender CBS die Serie «Magnum P.I.» abgesetzt. Das Reboot der beliebten Actionserie aus den 1980er Jahren lief im Oktober mit Staffel vier an. Im Mittelpunkt steht Thomas Magnum (Jay Hernandez), ein hochdekorierter ehemaliger Navy SEAL, der nach seiner Rückkehr aus Afghanistan seine militärischen Fähigkeiten nutzt, um Privatdetektiv zu werden.

Eric Guggenheim fungierte als ausführender Produzent und Showrunner, während Barbie Kligman, John Davis, Justin Lin und John Fox ebenfalls als ausführende Produzenten an Bord waren. CBS Studios produzierte in Zusammenarbeit mit Universal Television. Peter Lenkov hat das Reboot zusammen mit Guggenheim entwickelt. Lenkov wurde jedoch 2020 von der Serie und seinen anderen CBS-Produktionen entlassen, nachdem Anschuldigungen über toxische Arbeitsbedingungen ans Licht kamen.

Auch das im Januar gestartete Drama «Good Sam» landet auf dem Fernsehfriedhof. Das Projekt war ein Medizindrama, das Dr. Sam Griffith (Bush) folgt, einer begabten Herzchirurgin, die sich in ihrer neuen Führungsrolle als Leiterin der Chirurgie auszeichnet, nachdem ihr renommierter Chef ins Koma gefallen ist. Als ihr ehemaliger Chef Monate später aufwacht und verlangt, seine Aufgaben wieder zu übernehmen, wird Sam damit beauftragt, diesen egoistischen Experten mit dem Skalpell zu beaufsichtigen, der ihr herausragendes Talent nie anerkannt hat. Erschwerend kommt hinzu, dass der bissige und arrogante Dr. Rob "Griff" Griffith (Jason Isaacs) zufällig auch ihr Vater ist. Als Griff Sams Autorität herausfordert und ihr medizinisches Fachwissen in Frage stellt, stellt sich die große Frage, ob Vater und Tochter jemals in der Lage sein werden, ihre eigene Beziehung ebenso fachmännisch zu verbessern, wie sie die Herzen ihrer Patienten heilen.

Mehr zum Thema... Good Sam Magnum P.I.
Kurz-URL: qmde.de/134299
Finde ich...
super
schade
27 %
73 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCBS verabschiedet sich von «B Positive»nächster Artikel«Hungry» mit Ariel Winter wird nicht weiterverfolgt
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Stargamer
13.05.2022 12:29 Uhr 1
"Nach vier Staffeln endet die Serie, die auf Hawaii spielte. Spielte Peter Lenkov eine Rolle?"



Mal ein paar Fragen:



Macht man hier jetzt auf BILD/Klatschpresse?



Oder wo ist der Zusammenhang der Absetzung mit dem 2 Jahre zuvor gefeuerten Lenkov? Der Mann hat schon eine Weile nichts mehr mit der Serie zu tun.
Fabian
13.05.2022 13:28 Uhr 2
Nein, aber wir haben Kontakt zu Leuten, die sagen, dass die Serie seither inhaltlich schwierig wurde.
STAC
13.05.2022 14:13 Uhr 3
Dann hat Peter Lenkov aber definitiv keine Rolle gespielt, sondern höchstens seine Abwesenheit.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung