TV-News

«Die Passion»: RTL startet neuen Anlauf der Oster-Geschichte

von

Vor zwei Jahren musste das Live-Event aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Kurz vor Ostern soll die Geschichte von Erzähler Thomas Gottschalk ausgestrahlt werden.

Nichts weniger als „die größte Geschichte aller Zeiten“ zu erzählen, hatte sich RTL bereits vor zwei Jahren vorgenommen, doch wegen der Corona-Pandemie kam «Die Passion» in den zurückliegenden beiden Jahren nicht zu Stande. Am Mittwoch vor Ostern, dem 13. April, wagt der Kölner Sender nun einen erneuten Anlauf das Live-Musik-Event zu inszenieren. Ort des Schauspiels ist der Burgplatz in Essen. Dort übernimmt Alexander Klaws die Rolle des Jesus, Thomas Gottschalk wird als Erzähler fungieren.

Außerdem mit dabei ist Mark Keller, der Judas mimen wird. Jesus' Mutter Maria wird von Sängerin und Show-Allround-Talent Ella Endlich gespielt. Als Petrus konnte der deutsche Sänger und Musikproduzent Laith Al-Deen gewonnen werden. Neu im Ensemble ist Schauspieler Henning Baum. Der gebürtige Essener übernimmt die Rolle des Pontius Pilatus. Ursprünglich war Jürgen Tarrach für diese Rolle vorgesehen gewesen. Die weiteren Jünger werden gespielt von Schauspieler und Autor Samuel Koch und seiner Frau, Schauspielerin und Sängerin Sarah Elena Koch, Sänger Gil Ofarim, Moderator und Sänger Stefan Mross und seiner Frau Sängerin Anna-Carina Woitschak, Schauspielerin Sila Sahin, Sänger Thomas Enns, Sänger und Dschungelkönig 2020 Prince Damien sowie Moderatorin Mareile Höppner und «Prince Charming 2019» Nicolas Puschmann. Reiner Calmund, Nelson Müller, Katy Karrenbauer, Wolfgang Bahro, Ingolf Lück, Rebecca Siemoneit-Barum und Tanja Szewczenko sind in weiteren Gastrollen zu sehen.

«Die Passion – Die größte Geschichte aller Zeiten» soll eine „moderne und ungewöhnliche“ Darstellung der letzten Tage im Leben von Jesus Christus, die mit Hilfe bekannter Popsongs zum Leben erweckt und in die heutige Zeit transportiert werden soll. Das Live-Musik-Event ist eine Produktion der Constantin Entertainment GmbH und Mediawater Niederlande. Produzenten sind Matthias Alberti und Jacco Doornbos. Die Regie führen Volker Weicker und David Grifhorst. Die Redaktion liegt bei Stefanie Frebel und Head of Producers Christiane Hewel unter der Leitung von Kai Sturm, bis Ende 2021 RTL-Unterhaltungschef und jetziger RTL-Bereichsleiter Entwicklung.

„Die Grundgedanken der Passionsgeschichte gehen weit über einen rein religiösen Hintergrund hinaus und handeln von universellen und zeitlosen menschlichen Themen“, erklärt Kai Sturm und führt aus: „Deshalb hat diese Geschichte auch in der heutigen Zeit und den aktuellen Geschehnissen nicht an Bedeutung verloren. Unser Motto #HaltDichAnMirFest richtet sich an Alle! Wir möchten eine geeinte und friedliche Gesellschaft ansprechen. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Zuschauer:innen – ob sie religiös sind oder nicht – die emotionale Kraft spüren und auf ihr eigenes Leben und die aktuellen Geschehnisse übertragen können. Mit diesem außergewöhnlichen Live-Musik-Event zu Ostern zeigen wir Haltung und dass es sich lohnt, gemeinsam füreinander einzustehen. Hier geht es um Respekt und Liebe für den Nächsten – unabhängig von Herkunft und Religion!"

Kurz-URL: qmde.de/133099
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHenning Tewes übernimmt auch VOXnächster ArtikelQuotencheck: «Die Stapelshow»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung