Vermischtes

YouTube schließt Original Content Group

von

Für professionelle Inhalte sind künftig nur noch die YouTuber verantwortlich.

Der zu Google gehörende Videogigant YouTube gab bekannt, dass er sein Team für Originalproduktionen nach mehr als sechs Jahren auflösen wird. Zuvor war bekannt geworden, dass Susanne Daniels, YouTubes globale Leiterin für Originalinhalte, das Unternehmen im März verlassen wird. Künftig wird YouTube nur noch Programme finanzieren, die Teil der Fonds Black Voices und YouTube Kids sind, kündigte Chief Business Officer Robert Kyncl am Dienstag an.

Unter Verweis auf das Wachstum des YouTube-Partnerprogramms für die Aufteilung von Werbeeinnahmen – das mittlerweile mehr als zwei Millionen Teilnehmer zählt – sagte Kyncl, dass "unsere Investitionen nun eine größere Wirkung auf noch mehr Urheber haben können, wenn sie für andere Initiativen eingesetzt werden".

"Wir werden unsere Zusage für bereits vertraglich vereinbarte Sendungen einhalten, und Urheber, die an diesen Sendungen beteiligt sind, sollten damit rechnen, in den nächsten Tagen direkt von uns zu hören", schrieb Kyncl in der auf Twitter veröffentlichten Nachricht.

Kurz-URL: qmde.de/131914
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 18. Januar 2022nächster ArtikelNetflix sucht Nachwuchsfilmemacher
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung