Quotennews

«Buchstaben Battle» trübt den erfolgreichen Sat.1-Vorabend

von

Bereits ab etwa 14 Uhr ist Sat.1 mit den eigenen Formaten recht erfolgreich und das Interesse steigert sich von Show zu Show - bis zum «Buchstaben Battle».

Über den Quiz-Show-Slot bei Sat.1 ab 18:00 Uhr ist in der Vergangenheit viel geschrieben und sicherlich noch mehr nachgedacht worden. Zu Beginn teilte sich Ruth Moschner mit ihrem «Buchstaben Battle» die Sendezeit noch mit Steven Gätjen und «5 Gold Rings». Die goldene Ring-Show wollte jedoch keiner sehen und Ruth musste in Doppelfolgen ran. Nach einigem Hin und Her gab es bei Sat.1 zuletzt «Let the music Play» nach einer Folge «Buchstaben Battle», jedoch findet sich das Hit-Quiz seit knapp Monaten ebenfalls nur am Wochenende im Programmplan wieder.

Und das Ganze, obwohl es am Nachmittag und bis zum Vorabend hin bei Sat.1 eigentlich so gut läuft. Ab 14 Uhr erreichte gestern «Auf Streife» bereits 0,97 Millionen Zuschauer, was einen Marktanteil von 11,1 Prozent markierte. Auch in der Zielgruppe braucht sich der Sender mit 0,28 Millionen Zuschauern und einem Anteil von 18,5 Prozent am entsprechenden Markt nicht verstecken. Und die Zahlen sollten steigen. «Auf Streife - Die Spezialisten» erreichte 0,99 Millionen und daher 10,1 Prozent insgesamt, während es in der Zielgruppe zu 17,7 Prozent bei 0,32 Millionen Zuschauern reichte. Weiter ging es mit der «Klinik am Südring», die sich 1,0 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 9,1 Prozent ab etwa 16:00 Uhr erspielte. In der Zielgruppe ließ das Interesse erstmals wieder nach und es schautte noch 0,26 Millionen Zuschauer bei einem Marktnateil von 13,5 Prozent zu.

Im Anschluss steigerte «Lenßen übernimmt» die Zuschauerschaft auf 1,22 Millionen Zuschauer und 10,3 Prozent. Die Zielgruppe blieb wenig spannend mit 0,27 Millionen Zuschauern und immer noch guten 12,3 Prozent Marktanteil. Um 17:30 Uhr verließen zu «K11 - Die neuen Fälle» bereits wieder einige Zuschauer den Sender und es blieben ordentliche 1,15 Millionen Zuschauer, die einen Marktanteil von 8,5 Prozent besorgten. Zum Vergleich: Die Primetime bei Sat.1 erreichte gleichermaßen 1,15 Millionen Zuschauer gestern. Und dann kam jedoch das «Buchstaben Battle». Die Moschner-Show ließ die Zuschauerzahl auf 0,65 Millionen fallen und der Marktanteil fiel auf 3,7 Prozent. Die Zielgruppe fällt 0,2 Millionen Zuschauer und 6,3 Prozent Anteil am Markt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/130384
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDisney ordnet TV-Presse und -Marketingnächster ArtikelSkys Wirecard-Doku läuft im Ersten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung