Quotennews

«Erste Hilfe, letzte Rettung» legt in Woche zwei zu

von

Das neue RTLZWEI-Format «Erste Hilfe, letzte Rettung - Sanis in Ausbildung» sichert sich in Woche zwei mehr Zuschauer als bei der Premiere.

Der Titel der Soap verrät bereits viel Inhaltliches, denn es geht um die Sanitäts-Ausbildung. Bei «Erste Hilfe, letzte Rettung - Sanis in Ausbildung» begleitet RTLZWEI Notfallsanitäterinnen und -sanitäter bei ihrer AUsbildung, dem Alltag der Einsatzkräfte und auch deren Privatleben. Die Real-Life-Soap mit sechs Protagonisten startete vergangene Woche mit 0,58 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 2,3 Prozent nicht gerade gut. Das Interesse der 14- bis 49-Jährigen hielt sich ebenfalls zurück und mit 0,29 Millionen Zuschauern konnten lediglich 4,6 Prozent Marktanteil erreicht werden.

Ändern sollte sich das in dieser Woche, für den Sender zum Glück zum Positiven hin. Mit 0,66 Millionen Zuschauern insgesamt verbucht das Format einen ordentlichen Aufschwung, der sich in leicht verbesserten 2,5 Prozent am Markt ausprägt. In gleichem Maße verbesserte sich das Ergebnis der Zielgruppe auf 0,31 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 4,8 Prozent. Setzt sich dieser Trend fort, wird sich in Grünwald um dieses Format nicht gesorgt werden müssen. Im Anschluss hielten die «Pop-Giganten» mit 0,56 Millionen Zuschauer viele aus der Primetime beim Sender, wodurch der Marktanteil auf 3,7 Prozent stieg.

Zielgruppen-Zuschauern verweilten noch 0,2 Millionen, was den entsprechenden Marktanteil auf 4,9 Prozent steigen ließ. Bei VOX startete «Bones» erst ab 22:00 durch, als sich das Interesse auf 0,91 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 4,7 Prozent steigerte. Die Zielgruppe lieferte zu diesem Zeitpunkt 7,1 Prozent Anteil am entsprechenden Markt bei 0,37 Millionen Zuschauern.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/129814
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZoë Kravitz spielt Catwomannächster ArtikelSat.1 zeigt weiter «Let the music play» in der Late-Prime
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung