Primetime-Check

Mittwoch, 28. Juli 2021

von

TV-Komödie oder Pilotendrama? Kommt die «Bachelorette» endlich in die Spur, was macht der «Kampf der Realitystars» und gewinnt ein Bully Herbig-Film erneut die Primetime für Sat.1? Hier sind die Quoten zur Mittwochs-Primetime!

Das Erste sendete vor 3,54 Millionen die TV-Komödie «Die Diva, Thailand und wir!». Mit dem Spielfilm begeisterte das öffentlich-rechtliche Programm 0,47 Millionen jüngere Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren und sorgte damit für einen Marktanteil von 7,5 Prozent. Insgesamt reichte es für 13,8 Prozent Marktanteil. Im ZDF gab es das Pilotendrama «Sully»  mit Tom Hanks. Hierzu fanden 3,3 Millionen Zuschauer ab drei Jahren den Weg zum ZDF, 0,6 Millionen waren hiervon der jungen Zuschauergruppe zuzusprechen. Die Marktanteile lagen bei insgesamt 12,9 Prozent und 9,5 Prozent am Markt der Jungen.

RTL ging in Folge drei der «Bachelorette», RTLZWEI setzte den «Kampf der Realitystars» fort und ProSieben sendete weitere neue Folgen von «Grey’s Anatomy – Die jungen Ärzte». Für RTL lief es mit einer Gesamtreichweite von 1,21 Millionen Zuschauern und einem damit verbundenen Marktanteil von 4,8 Prozent weiterhin nicht besonders. Werberelevant waren von den Zuschauern 0,65 Millionen, wodurch sich der entsprechende Marktanteil auf 10,5 Prozent belief. Die Grünewald-Variante, RTLZWEI, konnte mit dem «Kampf der Realitystars» weiterhin ordentlich Paroli bieten. Insgesamt erreichte das Programm 1,18 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 4,9 Prozent. Bei den Umworbenen reichte es für 0,6 Millionen Zuschauer und wiederum für 10,1 Prozent Marktanteil.

ProSieben machte mit dem Seattle-Programm «Grey’s Anatomy» weiter und erreichte damit 0,99 Millionen Zuschauer, wovon sich 0,5 Millionen der klassischen Zielgruppe zuordnen ließen. Die Marktanteile lagen damit bei 3,9 Prozent insgesamt und 8,1 Prozent am Markt der Zielgruppe. VOX sendete das gewohnte Mittwochs-Programm und damit den ganzen Abend «Bones – Die Knochenjägerin». Die Primetime-Folge erreichte 0,77 Millionen Zuschauer und 0,35 Millionen Zielgruppen-Zuschauer. Die Marktanteile lagen damit bei 3 Prozent insgesamt und 5,6 Prozent am Markt der Zielgruppe.

Kabel Eins und Sat.1 sorgten mit «Inception» und «(T)Raumschiff Surprise – Periode 1» für die privaten Spielfilme des Abends. Der Michael Bully Herbig Film brachte 1,65 Millionen Zuschauer zum Bällchen-Sender, hiervon waren 0,7 Millionen aus der werberelevanten Zielgruppe. Die Marktanteile lagen bei 6,6 Prozent insgesamt und 11,3 Prozent am Markt der Zielgruppe. Für Kabel Eins entschieden sich gestern 0,66 Millionen Zuschauer insgesamt, was einen Marktanteil von 3 Prozent ausmachte. In der Zielgruppe reicht es mit 0,31 Millionen Zuschauern für 5,6 Prozent Anteil am entsprechenden Markt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128422
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel„Nah am Publikum, nah an den Fans“: Erste Details zum neuen «DSDS»nächster ArtikelDas Duell RTL vs. RTLZWEI geht weiter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung