TV-News

Sky, ARD und ZDF zeigen DFB-Pokal-Spiele bis 2025/26

von

Sport1 verliert seine Live-Übertragungsrechte und muss sich mit Highlight-Clips begnügen. Auch DAZN darf ab 2022 Highlights der Spiele zeigen.

Am Freitag gab der DFB die Rechtevergabe für den DFB-Pokal ab der Saison 2022/23 für vier Jahre aus. Bis zur Spielzeit 2025/26 dürfen demnach die ARD und das ZDF, die gemeinsam über die Sportrechteagentur Sport A GmbH gemeinsam um die Lizenz geboten hatten, insgesamt 15 Spiele pro Saison im Free-TV zeigen, aktuell laufen insgesamt 13 Partien im freiempfangbaren TV. ZDF-Intendant Thomas Bellut kommentierte das Ergebnis so: „Der DFB-Pokal live in ARD und ZDF: Das ist eine gute Nachricht für alle Fans der Sportart Nummer 1 in Deutschland: Attraktive Live-Spiele im Free-TV, präsentiert von starken öffentlich-rechtlichen Partnern, die ihre Kompetenz gerade bei der Fußball-EM unter Beweis gestellt haben."

Katja Wildermuth, Intendantin des Bayerischen Rundfunks und innerhalb der ARD für Sportrechte zuständig, fügte an: „Der DFB-Pokal hat unbestritten eine hohe gesellschaftliche Relevanz, auch gerade mit seiner regionalen Ausrichtung, und ist uns daher als ARD mit unserer föderalen Struktur besonders wertvoll. Es ist uns gelungen, einen wirtschaftlich gangbaren Weg zu finden, weiterhin den DFB-Pokal live in den Öffentlich-Rechtlichen abbilden zu können – über alle Verbreitungswege. Wir freuen uns auf viele spannende Fußball-Momente!“ Die Sender ließen wissen, dass die Vereinbarung unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien der ARD und des Verwaltungsrates des ZDF stehe.

Wer alle 63 Begegnungen des Pokalwettbewerbs live verfolgen möchte, ist bei Sky an der richtigen Adresse. Der Pay-TV-Sender zeigt somit 48 Spiele exklusiv und bleibt damit der größte Ausspielungspartner des DFB. Sky hält dieses Rechtepaket bereits seit 13 Jahren. Neben den Einzelspielen wird Sky alle parallel stattfindenden Begegnungen auch in der Konferenz zeigen. „Packende K.o.-Spiele von Beginn an, das ewige Duell Groß gegen Klein sowie alle Sensationen und Emotionen sind das, was so nur der DFB-Pokal bieten kann. Und nur bei Sky können Fans garantiert alle Spiele ihres Vereins live erleben. Nach den langfristigen Rechten an der Bundesliga, 2. Bundesliga und der Premier League ist der DFB-Pokal ein weiterer Top-Wettbewerb, der Sky auch in den kommenden Jahren zur ersten Adresse für alle Fußballfans in Deutschland macht“, erklärte Charly Classen, Executive Vice President Sport von Sky Deutschland.

Neben den Live-Übertragungsrechten und den im Anschluss an die Spiele zu sehenden Spielzusammenfassungen, hat sich Sky auch umfangreiche digitale Clip-Rechte gesichert, die sowohl für Kunden als auch frei empfangbar genutzt werden können.

Sport1, das für die aktuelle Saison noch die Rechte an jeweils einer Partie von der ersten Runde bis zum Viertelfinale hält, hat sich unterdessen das Rechtepaket E gesichert, das die Rechte zur linearen und non-linearen Highlight-Verwertung aller 63 Spiele des DFB-Pokals auf allen TV- und Digital Kanälen umfasst. Die Spiel-Zusammenfassungen haben eine Länge von bis zu 6 Minuten und dürfen ab dem auf die jeweilige Partie folgenden Tag um 6:00 Uhr gezeigt werden. „Mit dem DFB-Pokal haben wir nach dem Erwerb der Bundesliga-Rechte im vergangenen Jahr jetzt ein weiteres Kernrecht bis mindestens 2026 in unserem Programmportfolio. Dank der Highlight-Rechte an allen Spielen werden wir diesen so traditionsreichen wie beliebten Wettbewerb auf unseren TV- und Digital-Kanälen umfassend präsentieren – frei empfangbar für alle Fußballfans. Wir blicken mit großer Vorfreude auf die langfristige Fortsetzung unserer erfolgreichen Partnerschaft mit dem DFB und viele weitere magische Pokalmomente auf Sport1!“, zeigte sich Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH, trotz des Verlust der Live-Übertragungen optimistisch.

Zusätzlich hat sich auch der Streamingbroadcaster DAZN Highlight-Rechte am DFB-Pokal gesichert, der erstmals Inhalte des DFB-Pokals zeigen darf. Fans werden künftig ab Mitternacht des Spieltags Highlights der Pokalpartien abrufen können.

Das Ausschreibungsverfahren wurde vom DFB erstmals wieder in Eigenregie durchgeführt. Wie der Verband mitteilte, bedeutet das Ergebnis für den DFB eine Steigerung der Erlöse aus der nationalen Vermarktung um mehr als 20 Prozent pro Saison. Heike Ullrich, stellvertretende Generalsekretärin des DFB, unterstrich daher die Strahlkraft des Wettbewerbs: „Das Interesse an der Ausschreibung und das Ergebnis zeigen die unglaubliche Strahlkraft, den Reiz und die Attraktivität des DFB-Pokals. Wir glauben, mit den Abschlüssen gute Entscheidungen in verschiedene Richtungen getroffen zu haben. Positiv ist zum Beispiel, dass wir den Fans zukünftig noch mehr Spiele im frei empfangbaren Fernsehen anbieten können. Oder dass wir durch die Erhöhung der Free-TV-Spiele in der ersten Hauptrunde gerade unseren Amateurvereinen weitere Plattformen bieten, um sich einem großen Publikum präsentieren zu können.“

„Wir freuen uns sehr, die erfolgreichen Partnerschaften mit der ARD, Sky und Sport1 fortsetzen zu können, das ZDF zurückgewonnen zu haben und DAZN als neuen Medienpartner begrüßen zu dürfen. Trotz wirtschaftlich schwieriger Zeiten verzeichnen wir eine signifikante Erlössteigerung, von der Amateurvereine und Profiklubs im DFB-Pokal profitieren werden. Für dieses starke Signal und den Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilität des Fußballs bis in das Jahr 2026 bedanken wir uns bei den Partnern ausdrücklich“, ergänzte Dr. Holger Blask, Geschäftsführer der DFB GmbH.

Kurz-URL: qmde.de/128319
Finde ich...
super
schade
40 %
60 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas Erste verabschiedet sich mit zwei Filmen von Alfred Bioleknächster ArtikelPeter Schell ist tot
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung