Wirtschaft

Reese Witherspoon sondiert den Verkauf ihrer Produktionsfirma

von

Das Unternehmen Hello Sunshine könnte für rund eine Milliarde US-Dollar veräußert werden.

Das von Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon gegründete und geleitete Produktionsunternehmen Hello Sunshine könnte schon bald den Besitzer wechseln. Die Firma hinter eindrucksvollen Serien wie «Big Little Lies» und «The Morning Show» könnte bis zu eine Milliarde US-Dollar wert sein. Hello Sunshine ist ein relativ junger Player auf dem Markt, weshalb der Erfolg und der Preis der Firma überraschen.

Es ist auch ein Zeichen dafür, dass Streaming-Anbieter und Medienunternehmen verzweifelt versuchen, ihr Arsenal an Originalinhalten aufzustocken, da neue Dienste wie HBO Max, Paramount+, Peacock und Disney+ um die Vorherrschaft gegenüber etablierten Anbietern wie Netflix kämpfen.

Das ‚Wall Street Journal‘ hat die Nachricht über einen möglichen Verkauf verbreitet. Apple, dort wird Witherspoons «The Morning Show» ausgestrahlt, war laut der Zeitung eines der Unternehmen, die Interesse am Kauf von Hello Sunshine bekundet haben sollen. Neben Witherspoon gehören Seth Rodsky und ihr Ehemann, der ehemalige Agent Jim Toth, zu den Führungskräften des Unternehmens. Zu den Investoren gehören AT&Ts Otter Media und Laurene Powell Jobs' Emerson Collective.

Kurz-URL: qmde.de/127930
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Love and Death»: Lily Rabe an Bordnächster ArtikelZack Snyder dreht für Netflix
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung