TV-News

Das plant Sky für die Wimbledon-Übertragung 2021

von

Erstmals werde bei ausgewählten Spielen Co-Kommentatoren zum Einsatz kommen. Mit dabei sind Sabine Lisicki, Julia Görges und Michael Stich.

Die Rasentennis-Saison ist derzeit in vollem Gange und das prestigeträchtigste Turnier des Jahres wirft seine Schatten voraus. Nachdem Wimbledon wegen der Corona-Pandemie 2020 abgesagt werden musste, kämpfen die Elite-Spieler der Herrentour in diesem Jahr wieder um die Goldene Ananas, für die Damen geht es um das Rosewater Dish. Das Turnier auf dem 'heiligen Rasen' startet am 28. Juni und Sky ist mit insgesamt fünf übertragenden Sendern live dabei. Der Pay-TV-Sender überträgt auch in diesem Jahr das Turnier live und exklusiv im deutschen Fernsehen und plant mit 350 Stunden an Live-Übertragungen. Die Einzelfinals werden dabei in Ultra HD und in HDR gezeigt.

Bis zu den Viertelfinals besteht die Sky-Übertragung auf Sky Sport 1 aus der täglichen Konferenz, in der die besten Partien gezeigt werden. Ergänzt wird das Programm von Highlights, Analysen und Interviews. Dabei meldet sich aus dem Studio Sky-Experte Patrik Kühnen sowie Yannick Erkenbrecher im Wechsel mit Katharina Kleinfeldt. Sky Sport 2 legt den Fokus auf den Centre Court und überträgt vom Hauptspielort. Auf Sky Sport 3 bis 5 laufen jeweils die besten Live-Matches, wobei die deutschen Spieler im Mittelpunkt stehen.

Zum Ende jedes Turniertages gibt es am Abend auf Sky Sport News das Magazin «Kurz Cross – Wimbledon Spezial» ab 22:30 Uhr. Moderator Moritz Lang präsentiert hier täglich – außer am 4. Juli – die Highlights des zurückliegenden Tages, Analysen und die Stimmen der Spieler. Bei skysport.de gibt es außerdem einen täglichen Wimbledon-Channel einen Livestream mit Behind-the-Scenes-Reportagen, Interviews, Live-Ausschnitten und aktuellen Highlights.

Das Kommentatoren-Team besteht aus einem Dutzend Sprechern, wer die Finals kommentiert steht derweil auch schon fest. Stefan Hempel über nimmt das Damen-Einzel-Finale und Marcel Meinert das Herren-Finale. Außerdem sind Paul Häuser (u.a. beide Doppel-Finals), Roland Evers, Kai Dittmann, Markus Gaupp, Hannes Herrmann, Jonas Friedrich, Marcus Lindemann, Markus Götz, Philipp Langosz und Jaron Steiner im Einsatz.

Unterstützt werden sie teilweise von Co-Kommentatoren, die erstmals für Sky im Einsatz sind. Sabine Lisicki wird während der ersten Turnierwoche täglich zu hören sein. Zudem ist sie am Viertelfinal-Tag der Damen (Dienstag, 6. Juli) live dabei. Ab der zweiten Turnierwoche übernehmen dann Julia Görges und Michael Stich.

Der ehemalige Wimbledon-Sieger steht am Finaltag, das er als Co-Kommentator begleiten wird, besonders im Fokus, denn dann zeigt Sky die einstündige Dokumentation «Stich Tag – 30 Jahre Wimbledon Sieg». Die Erstausstrahlung erfolgt am 11. Juli um 13:45 Uhr direkt vor der Übertragung des Einzelfinals der Herren. Am Jubiläumstag selbst, dem Mittwoch der zweiten Turnierwoche (7. Juli), wird Stich auch zu Besuch bei Kühnen und Erkenbrecher im Studio sein

Kurz-URL: qmde.de/127571
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mein Date, mein bester Freund & ich» geht Anfang Juli an den Startnächster ArtikelARD und ZDF legen Mediatheken zusammen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung