Primetime-Check

Mittwoch, 12. Mai 2021

von

Wie viele Zuschauer sahen «Alles Isy» im Ersten? Konnte Kabel Eins mit «Ice Age» punkten? Welche Quoten sicherte sich ProSieben mit dem Scholz-Interview?

Das Erste startete mit einem «Brennpunkt» zum Nahost-Konflikt in den Abend und informierte 4,42 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, wovon 0,88 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren. Am Markt sicherte sich die blaue Eins 15,2 respektive 12,8 Prozent. Der Spielfilm «Alles Isy» behielt im Anschluss 3,21 Millionen. Die Sehbeteiligungen gingen auf 10,8 und 7,6 Prozent zurück. Die Primetime im ZDF verzögerte sich um eine knappe Viertelstunde, ab 20:27 Uhr sicherte sich «Aktenzeichen XY… ungelöst» dann die größte Reichweite des Abends. 5,39 Millionen schalteten ein, wovon 1,09 Millionen junge Seher waren. Es wurden Quoten von 18,2 und 14,6 Prozent ausgewiesen. Die anschließenden Sendungen «heute journal» und « kam dann noch auf 4,21 und 3,00 Millionen Zuschauer. Auf dem Gesamtmarkt wurden 15,7 und 13,1 Prozent gemessen. Bei den Jüngeren standen 12,3 und 9,8 Prozent zu Buche.

RTL startete ein weiteres neues Format: «Du musst dich entscheiden» feierte vor 1,96 Millionen Zuschauern Premiere, wovon 0,85 Millionen aus der Zielgruppe stammten. Dort wurden 11,7 Prozent verbucht. Insgesamt belegte man 6,8 Prozent des Marktes. VOX setzte auf einen «Bones – Die Knochenjägerin»-Viererpack und erreichte damit 0,89, 1,00, 1,12 und 0,89 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile der werberelevanten Gruppe betrugen 4,4, 4,3, 6,5 und 7,0 Prozent. Kabel Eins versendete «Ice Age» und unterhielt mit dem Animationsfilm 1,26 Millionen Zuschauer, wovon 0,48 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Daraus ergaben sich Sehbeteiligungen von 4,3 und 6,5 Prozent.

RTLZWEI zeigte zwei Folgen von «Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen», sorgte damit aber nur für Reichweiten von 0,37 und 0,41 Millionen. In der Zielgruppe kam man nicht über 2,7 und 2,6 Prozent hinaus. ProSieben ging zunächst mit «ProSieben Spezial Live. Der Kanzlerkandidat im Interview» auf Sendung. 0,74 Millionen interessierten sich für das Interview mit SPD-Kandidat Olaf Scholz. 0,45 Millionen stammten aus der umworbenen Gruppe. Die Marktanteile fielen mit 2,5 beziehungsweise 6,4 Prozent mau aus. «Grey’s Anatomy» sorgte im Anschluss für ein 1,01-millionenköpfiges Publikum und 7,9 Prozent in der Zielgruppe. «5 Senses of Love» lockte für Sat.1 0,83 Millionen Dating-Fans an, bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern reichte es für 6,9 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/126828
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«5 Senses for Love» kann Aufwärtstrend nicht fortsetzennächster Artikel«This Is Us»: Nach Staffel 6 ist Schluss
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung