Wirtschaft

Apple erreicht 660 Millionen Abonnements

von

Der Hard- und Softwarekonzern aus Cupertino legte im zweiten Quartal massiv zu.

Das aus Cupertino kommende Apple hat seine Zahlen für das zweite Quartal 2021 vorgelegt. Das Unternehmen erwirtschaftete 89,6 Milliarden US-Dollar und konnte um 54 Prozent wachsen. Der Nettogewinn verdoppelte sich auf 23,6 Milliarden US-Dollar. Das Erfreuliche: Nicht nur bei den iPhones wuchs der Konzern stark, auch alle anderen Sparten legten deutlich zu.

Der Umsatz der Dienstleistungen wuchs um 27 Prozent auf 16,9 Milliarden US-Dollar. Unter dieses Segment fallen App Store, iCloud, Apple Pay und die Bezahldienste Apple Music und AppleTV+. Der Konzern wuchs um 40 Millionen kostenpflichtige Abonnements und hat nun 660 Millionen Nutzer für die Dienste begeistern können.

"Wie Sie wissen, ist es unser Ziel und unsere Philosophie, hochwertige Inhalte zu schaffen und die begehrteste Plattform für Geschichtenerzähler zu sein", sagte Cook und verwies auf den kürzlich abgeschlossenen mehrjährigen Vertrag mit der Autorin und Frauenrechtsaktivistin Malala Yousafzai für Apple TV+.

Kurz-URL: qmde.de/126491
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFacebook übertrifft Erwartungennächster ArtikelBo Burnham liefert wieder an Netflix
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung