Köpfe

Das Erste präsentiert neue Skisprung-Moderatorin

von   |  7 Kommentare

Ab der kommenden Saison wird Lea Wagner die Skisprung-Übertragungen im Ersten moderieren. Sie ersetzt damit den zu ProSiebenSat.1 abgewanderten Matthias Opdenhövel.

Das Personalkarussell im Sportfernsehen dreht sich weiter. Sat.1 sicherte sich kürzlich die Dienste von Wolff Fuss und Matthias Opdenhövel für die Bundesliga-Übertragung und Lothar Matthäus wird neben seiner Sky-Tätigkeit auch bei RTL als Länderspiele im Einsatz sein – nur um die prominentesten Namen zu nennen. Fuss und Matthäus bleiben ihren Heimatsendern weiterhin erhalten, bei Opdenhövel ist das anders. Er reißt eine durchaus große Lücke im Ersten, die der öffentlich-rechtliche Sender vor allem durch weibliches Personal auffangen möchte. Dies betrifft nicht nur die Samstag-«Sportschau», sondern auch den Wintersport, bei dem der «The Masked Singer»-Moderator vor allem beim Skispringen zum Einsatz kam. Nun hat Das Erste eine Nachfolgerin gefunden.

Lea Wagner moderiert ab der nächsten Wintersport-Saison die Skisprung-Übertragungen im Ersten. Die 26-Jährige ist seit 2018 in der Sportredaktion des SWR tätig und neben ihrer Tätigkeit als Redakteurin und Reporterin regelmäßig als Moderatorin bei den Sportsendungen im SWR Fernsehen im Einsatz. Ab Dezember 2021 wird sie gemeinsam mit ARD-Experte Sven Hannawald die Übertragungen vom Skispringen im Ersten präsentieren. Sie freue sich riesig auf die neue Aufgabe, habe aber zugleich auch großen Respekt davor. Skispringen zählt zu den quotenstärksten Wintersportarten und die Vierschanzentournee fährt jedes Jahr sagenhafte Werte ein. „Die ARD hatte viele tolle Moderatorinnen und Moderatoren beim Skispringen und ich bin stolz, deren Nachfolge antreten zu dürfen. Skispringen habe ich mein Leben lang mit einer Mischung aus Begeisterung und Hochachtung vor den Sportlern verfolgt. Ich liebe Wintersport und habe mich noch nie so sehr auf den Winter gefreut wie in diesem Jahr", erklärte Wagner.

Auch ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky freut sich über die neue Moderatorin: „Lea Wagner ist eine hochkompetente, sportbegeisterte und sympathische Journalistin, die unsere Wintersport-Übertragungen im Ersten sehr bereichern wird. Ich freue mich schon jetzt auf ihren ersten Auftritt, auch wenn ich darauf noch einige Monate warten muss. Der Sprung an die Schanze ist fast so groß wie von der Schanze, aber sie wird ihn meistern und ihre Social-Media-Affinität schafft Möglichkeiten für neue Skisprung-Fans.“ Auftakt für die Skisprung-Übertragungen mit Lea Wagner im Ersten wird voraussichtlich Ende November 2021 sein. Die Federführung für Skispringen in der ARD liegt beim SWR.

Kurz-URL: qmde.de/126478
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky zeigt die Arbeit hinter dem Kriminächster ArtikelSport1 erweitert Rechte-Kooperation mit Activision Blizzard
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
03.05.2021 15:03 Uhr 1
Ich verstehe einerseits, dass diese neue Kollegin jetzt als Nachfolgerin für Opdenhövel engegiert wird, anderseits verstehe ich es nicht, warum nicht Julia Scharf das jetzt machen darf.
Wolfsgesicht
05.05.2021 06:03 Uhr 2
Zu scharf. Das lenkt den Zuschauer ab.



Ne, die moderiert schon 10 Sportsendungen, und es nützt ja nix wenn Ski und Turnen zeitgleich laufen und man dieselbe Moderatorin für beides hat.
Anonymous
05.05.2021 10:57 Uhr 3

Bezgl. Ablenkung- Da ist die neue Dame dann die falsche Besetzung ;)
Sentinel2003
05.05.2021 21:10 Uhr 4




Ja, das weiß ich natürlich auch....ich glaube, die Julia moderiert schon fast rekordverdächtig viele Sportsendungen.... ;) O:-)





Weißt du, warum Valeska Homburg kaum noch zu sehen ist?? Auf ihrer HP steht, dass Sie bis 2020 für die ARD moderiert hat....was komisch ist, denn noch im Winter muß Sie noch eine Sportsendung im NDR moderiert haben....



Auch unter "Dr." Google ist nirgend was zu finden, was Sie derzeit macht. :relieved:
Kaffeesachse
05.05.2021 21:55 Uhr 5
Am Ende des Tages ist es doch ganz einfach. Für die verschiedenen Sportarten sind unterschiedliche Landesrundfunkanstalten zuständig. Fürs Skispringen der SWR.



Julia Scharf gehört mittlerweile zum BR. Die sind für den Ski-Weltcup verantwortlich, wo sie auch an den Wintersportwochenenden regelmäßig auftaucht. Und schließlich kann man nicht an zwei Orten gleichzeitig sein.



Und Valeska Homburg sollte nach wie vor beim NDR sein. Sie hatte ja diesen kleinen Lachdisput mit Thomas Müller, als die Bayern gegegn Kiel aus dem DFB-Pokal flogen. War zwar schon im Januar, aber daran dürfte sich nichts geändert haben.
Lucifer
07.05.2021 16:12 Uhr 6
Und ganz nebenbei ist Lea Wagner auch noch die Tochter von David Wagner, ehemaliger Profifußballer und heute erfolgloser Trainer.
Sentinel2003
07.05.2021 17:21 Uhr 7




Trotzdem isses sehr komisch, dass Valeska kaum noch bis garnicht zumindest in der ARD selbst zu sehen ist!! :relieved:



Denn, Sie hatte ja auch schon einige Sport Sendungen in der ARD kommentiert.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung