YouTuber

Dinge Erklärt - Kurzgesagt: Komplexes einfach machen

von

Seit bereits 2014 können sich die Abonnenten von Dinge Erklärt - Kurzgesagt über verständliche Videos über komplexe Themen freuen. Von Raumfahrt bis Politik und Philosophie kommt alles zur Sprache.

Auch wenn es den YouTube-Kanal «Dinge Erklärt - Kurzgesagt» bereits seit dem 16. Januar 2014 gibt, ist das derzeit älteste Video auf dem Kanal vom 27. Dezember 2017 und das hat einen relativ simplen Grund. Denn seit grob dieser Zeit ist der Kanal ein Angebot von funk und dabei im Auftrag des ZDF. An dieser Stelle kann man also nicht wirklich in die Anfänge des Kanals blicken, jedoch hat sich auch aus der Erinnerung heraus thematisch nicht allzu viel verändert. Ziel des Kanals ist es seit eh und je die komplexen Themen dieser Welt so darzustellen, dass sie von wohl jedermann verstanden werden können. Mittlerweile darf man sich auf dem Kanal über 1,21 Millionen Abonnenten freuen, wobei die beliebtesten Videos bis zu 4,5 Millionen Aufrufe aufweisen.

Zu sehen gibt es bei Dinge Erklärt - Kurzgesagt nicht nur hoch technische, biologische oder physikalische Themen, sondern auch schlicht die Themen, welche es wert sind erklärt zu werden. Beispielsweise kann sich der interessierte Zuschauer problemlos durch Videos über Fusionsenergie, Stellar Antrieb oder Wurmlöcher durchklicken, jedoch gibt es eben auch lebensnähere Themen wie «Was ist Leben? Ist der Tod real?» oder «Sucht».



Doch auch zeitlich aktuelle Themen wie die Corona-Pandemie oder die Auseinandersetzung mit Drogen finden bei Dinge Erklärt - Kurzgesagt ihren Platz. Moderation oder "echte" Menschen gibt es jedoch bei Dinge Erklärt - Kurzgesagt nicht. In allen Videos wird darauf gesetzt, die inhaltlich komplexen Themen mit digitalen Ausführungen in einer Art Comic-Style darzustellen. Neue Videos mit einem frischen Thema gibt es jeden zweiten Sonntag und alle Erklär-Videos bewegen sich in einer Länge zwischen grob sieben und elf Minuten.

Kurz-URL: qmde.de/125506
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDr. Christian Bräuer: ‚Das Kino stand schon oft vor neuen Herausforderungen‘nächster ArtikelPeinlich! Mike stößt auf André und Pia
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung