Köpfe

Aimen Abdulaziz-Said stößt zum ARD-Mittagsmagazin hinzu

von

Der Moderator des Stern-Formats «Diskuthek» wird ab dem kommenden Montag das ARD-Mittagsmagazin moderieren.

Aimen Abdulaziz-Said wird künftig im Mittagsprogramm von ARD und ZDF zu sehen sein. Denn der Moderator, der schon für den NDR und das ZDF als Reporter tätig war, wird künftig das Moderatorenteam des «ARD-Mittagsmagazins» unterstützen. Schon am kommenden Montag feiert der 33-Jährige seine Premiere, dann an der Seite von Susann Reichenbach. Die neue Stelle ist allerdings nicht sein erster Moderationsposten. Er moderierte zahlreiche Ausgabe des Stern-Formats «Diskuthek», das auch auf YouTube abrufbar ist.

Bevor er zum Fernsehen stieß, seine Anfänge macht er beim NDR-Magazin «zapp», studierte er Politikwissenschaften und Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Danach fokussierte er auf Journalismus und Kommunikationswissenschaften an der Deutschen Journalistenschule sowie an der LMU. Heute ist er vor allem als freier Reporter und freier Moderator tätig. Über seine neue Aufgabe sagt Abdulaziz-Said: „Ich freue mich sehr, ein Teil der Mima-Familie zu werden. Gleichzeitig habe ich großen Respekt vor der neuen Aufgabe. Das «ARD-Mittagsmagazin» ist schließlich eine relevante, politische Sendung. Am meisten freue ich mich auf die Interviews mit SpitzenpolitikerInnen, die in der Verantwortung stehen. Gerade jetzt im Superwahljahr empfinde ich das als besonders reizvoll.

Auch rbb-Programmdirekt Jan Schulte-Kellinghaus blickt erwartungsfroh auf die Zusammenarbeit: „Aimen Abdulaziz-Said hat uns durch seine vielfältigen Erfahrungen als Reporter und durch seinen Scharfsinn in der Interviewführung überzeugt. Sein politisches, aber lockeres Selbstverständnis wird eine Bereicherung für Redaktion des Mittagsmagazins sein.“ Das «ARD-Mittagsmagazins» ist werktäglich um 13 Uhr im Ersten, im ZDF und auf tagesschau24 zu sehen.

Kurz-URL: qmde.de/125255
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Tod von Freunden»nächster ArtikelMit Verspätung: MagentaTV zeigt «Wild Repbulic» im April
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung