Vermischtes

Netflix plant Asterix-Animationsserie

von

Dazu hat sich der Streaminggigant mit dem französischen Verlag Hachette's Les Editions Albert René zusammengetan, um die Serie umzusetzen.

Dem legendären Comic-Helden und Römerschreck Asterix wird neues Leben eingehaucht. Denn Netflix hat sich mit dem französischen Verlag Hachette's Les Editions Albert René zusammengetan, um eine 3D-animierte limitierte Serie zu produzieren. Diese soll auf den Comicbuch-Klassikern basieren. Ein genauer Erscheinungstermin für das Projekt ist noch nicht bekannt, geplant ist aber, dass die Serie 2023 zu Netflix kommen soll.

Verantwortlich für die Neuauflage ist Alain Chabat, der sowohl die Drehbücher schrieb als auch die Regie übernehmen wird. Chabat bringt durchaus Asterix-Erfahrung mit, denn er inszenierte 2002 bereits den Film «Asterix & Obelix: Mission Kleopatra». Es war der erfolgreichste Film der Reihe und wurde zum dritterfolgreichsten französischen Film an den Kinokassen. Voller Vorfreude zeigte sich Dominique Bazay, Direktor für Originalanimation bei Netflix. Er schrieb im Blog des Streamers: „Ich bin französisch-kanadisch und wie die meisten Frankophonen auf der ganzen Welt bin ich mit Asterix, seinem Kumpel Obelix und treuen Begleiter Idefix, aufgewachsen. Ich habe mir die animierten Specials angesehen und die Bücher religiös gelesen. Wenn du dem achtjährigen Ich gesagt hättest, dass ich eines Tages helfen würde, diese Charaktere zum Leben zu erwecken... hätte ich dir nicht geglaubt.“

„Seit der Einführung des ersten Asterix-Graphic Novels im Jahr 1961 wurden 38 Bände in 111 Sprachen und Dialekten veröffentlicht, der 39. soll noch in diesem Jahr erscheinen“, fügte Bazay hinzu. „Diese Geschichten erzählt die Saga des kämpferischen Kriegers und seiner respektlosen Dorfgefährten, die eine winzige Ecke des alten Galliens frei von störenden römischen Invasoren halten. Jeder neue Band und Film wird von den Fans mit Spannung erwartet, insbesondere in Frankreich, Italien, Deutschland und Kanada. Ich hatte immer das Gefühl, dass der einzigartige Ton von Goscinny und Uderzos Humor zeitlos ist. Deshalb ist Asterix so besonders – es spricht alle Altersgruppen an und überschreitet alle Grenzen. Ich freue mich sehr, Asterix, Obelix und Idefix einer ganz neuen Generation von Fans auf der ganzen Welt vorstellen zu können."



Kurz-URL: qmde.de/125253
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«5 Gold Rings»: Rückkehr als Promi-Specialnächster Artikel3 Quotengeheimnisse: Sport am Sonntag
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung