Quotennews

Neuer Tiefstwert: «Hubert ohne Staller» setzt Abwärtstrend fort

von

Eigentlich war der Ableger des Schmunzelkrimis «Hubert und Staller» ordentlich gestartet. Doch seitdem ging es kontinuierlich bergab für die Serie. Nun entstanden die bislang schwächsten Zahlen.

Serien haben es am ARD-Vorabend traditionell schwer und gerade die sogenannten Schmunzelkrimis der Marke "Heiter bis tödlich" sorgten in den vergangenen Jahren im Ersten eher für Sorgenfalten als für Schmunzler. Umso positiver las sich die Anfangsbilanz von «Hubert ohne Staller», dem Ableger von «Hubert und Staller». Über drei Millionen Menschen sahen die Premiere am 9. Januar, womit der Vorabendserie der seltene Erfolg gelang, den Senderschnitt des Ersten zu überbieten. Nun haben wir April und die 13. Episode des Formats erreichte noch 2,17 Millionen Zuschauer.

Diese Zuschauerzahl bedeutete einen neuen Tiefstwert, der sich allerdings ankündigte. Denn im Grunde seit dem Start fallen die Zahlen der Mittwochs-Serie kontinuierlich. Auch der Gesamtmarktanteil von 9,4 Prozent war nun im Rahmen der ersten April-Folge der niedrigste bislang. 0,39 Millionen junge Zuschauer führten derweil zu nach wie vor ordentlichen 6,5 Prozent.

Damit bewegt sich «Hubert ohne Staller» auf das Niveau seines Mutterformats zu. Seit der Premiere im Jahr 2012 hatte sich «Hubert und Staller» von Werten um die sieben Prozent bei Zuschauern ab drei Jahren hochgekämpft, sodass 2018 meist zumindest hohe einstellige Werte zu Buche standen und nebenbei Primetime-Specials gute Zahlen abwarfen. Nachdem die ersten acht Folgen von «Hubert ohne Staller» durchgängig zweistellige Quoten generiert hatten, fiel die Sendung erstmals unter die Zehn-Prozent-Marke, die die Serie in den vergangenen zwei Wochen nicht mehr überbieten konnte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108386
Finde ich...
super
schade
4 %
96 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 3. April 2019nächster ArtikelSport1 wird AGF-Gesellschafter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung