US-Quoten

«Voice»-Finale überschattet alles

von

Die letzte Ausgabe der NBC-Castingshow siegte glanzvoll bei Jung und Alt, allerdings hatte man auch kaum Konkurrenz.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 8,95 Mio. (7%)
  • CBS: 5,74 Mio. (3%)
  • ABC: 2,72 Mio. (2%)
  • FOX: 1,38 Mio. (1%)
  • The CW: 0,97 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Der Dienstag stand im Zeichen der Finalshow von «The Voice», NBC siegte damit spielend leicht bei Jung und Alt – war allerdings auch umgeben von zahlreichen Wiederholungen auf den anderen Networks. 9,84 Millionen Zuschauer sahen zwischen 21 und 23 Uhr zu, das waren fast genauso viele wie bereits am Montag zusahen. Anders als beim Winter-Finale 2017 gelang aber keine Reichweite mehr im zweistelligen Millionenbereich, damals kratzte die Castingshow zum Abschluss an der Elf-Millionenmarke. In der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen betrug der Marktanteil nichtsdestotrotz tolle acht Prozent, ein Prozentpunkt mehr also als tags zuvor. Bereits um 20 Uhr punktete die Wiederholung der Montagssendung mit einer Quote von sechs Prozent.

Heißt also: Mit lediglich drei Prozent Marktanteil wurde man Zweiter nach NBC. ABC zum Beispiel erreichte in der 20-Uhr-Stunde dieses Ergebnis mit Wiederaufgüssen von «The Conners» (1,73 Millionen Zuschauer) und «The Kids Are Alright» (3,06 Millionen). «Black-ish» (2,39 Millionen), «Splitting Up Together» (1,96 Millionen) und «The Rookie» (2,17 Millionen) gingen mit jeweils zwei Prozent noch mehr unter. CBS verbuchte mit alten Folgen von «NCIS» und «FBI» zunächst drei Prozent Marktanteil, «NCIS: Los Angeles» stürzte zu später Stunde auf zwei Prozent ab.

FOX kam mit Re-Runs von «The Gifted» und «Lethal Weapon» auf keinen grünen Zweig, die Zielgruppen-Quote halbierte sich von zwei auf ein Prozent. Zuerst lag die Sehbeteiligung bei 1,73 Millionen, dann bei nur noch 1,02 Millionen. The CW blieb die gesamte Primetime über bei einem Prozent Marktanteil hängen, mehr waren für die Specials «Greatest Holiday Commercials Countdown» und «Greatest Holiday Video Countdown» nicht drin. Die absolute Zuschauerzahl belief sich zur besten Sendezeit auf 1,26 Millionen und rutschte dann auf 0,69 Millionen.

Kurz-URL: qmde.de/106043
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBundesliga-Rückrunde: Clasico bei Sky, Plastico bei Eurosportnächster ArtikelÜberraschung: «Hubert und Staller» schlagen «Bares für Rares»-Spezial
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung