Quotennews

Die 90er feiern nicht ganz so «Nitrolaut» wie die 80er

von

Die zweite Folge der Nitro-«Smash Hits» verliert an Zugkraft gegenüber der Premiere, das «Neo Magazin Royale» lässt ebenfalls nach. Und ProSieben Maxx punktet selbst zu nachtschlafender Zeit mit Football.

Eine Woche, nachdem Moderator Markus Kavka bei Nitro die meistgestreamten Hits aus den 80er-Jahren feierte, ging es bei «Smash Hits powered by Nitrolaut»  um die 90er-Jahre. Doch die Musik aus dem Jahrzehnt der Tamagotchis, Love-Parade und Angst vor dem Millennium übte eine geringere Zugkraft auf das TV-Publikum aus als es die 80er-Musik in der Vorwoche vermochte: 0,13 Millionen Umworbene führten diese Woche ab 22 Uhr zu einem Marktanteil von 1,5 Prozent. Sieben Tage zuvor brachte es Kavkas 80er-Hausparty auf 0,17 Millionen 14- bis 49-Jährige und 2,0 Prozent.

Auch beim Gesamtpublikum galt es für das «Nitrolaut»-Ranking, einen Verlust zu verkraften: 0,18 Millionen Fernsehende entsprachen dieser Woche einer Sehbeteiligung von nur 0,7 Prozent. Bei der Auftaktfolge wiederum standen 0,32 Millionen Musikfans und 1,3 Prozent auf der Playlist. Das Lead-Out lief nach der 90er-Party diesen Donnerstagabend auf Augenhöhe der neusten «Smash Hits»-Folge: «Nitrolaut präsentiert: From Here To Infinite – Die Deep-Purple-Dokumentation» reizte ab 23.05 Uhr noch 0,11 Millionen Rocker, darunter rund 80.000 Werberelevante. Damit wurden 0,7 beziehungsweise 1,6 Prozent Marktanteil herbeigefeiert.

Bei ZDFneo luden Jan Böhmermann und der Rest des «Neo Magazin Royale»-Teams ab 22.20 Uhr zur linearen Fernsehpremiere ihrer #sondierschule. Mit 0,25 Millionen Neugierigen, von denen sich 0,13 Millionen im Alter von 14 bis 49 Jahren befanden, ging es für die satirische Late-Night-Show im Vergleich zur Vorwoche abwärts. 1,1 Prozent insgesamt und 1,6 Prozent kamen zustande – sieben Tage zuvor waren es 1,4 und 1,9 Prozent. Vielleicht war ProSiebenMaxx an diesen Rückgängen Mitschuld, denn der Privatsender punktete am Donnerstag stundenlang mit Football – bis spät in die Nacht hinein.

Selbst der Auftakt zum zweiten Spiel des Abends, NY Giants – Washington Redskins, war um ein Volltreffer. Und das um 2.25 Uhr! 2,2 Prozent aller TV-Nutzer war mit von der Partie, bei den Umworbenen kamen sogar 3,7 Prozent zusammen. Die Reichweite lag bei zirka 80.000 Gesamtnachteulen und etwa 50.000 auf Schlaf verzichtenden, werberelevanten Footballfans.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97317
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Voice of Germany»: Deutlicher Primetime-Sieg für zweite Battle-Show trotz einiger Verlustenächster Artikel«Harry Potter» kann es immer noch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
.@cilic_marin besiegt @JohnIsner in drei Sätzen. Damit steht @DjokerNole als erster Halbfinalist bei den ATP Finals? https://t.co/osCPE6DabX
Sky Serien
Warum wollte Francis sein ganzes Erbe Doug Stamper vermachen? Die finale Staffel #HouseofCards. Jetzt auf Abruf ver? https://t.co/KApZjfLt79
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung