Primetime-Check

Montag, 24. Juli 2017

von

Wie stark war «500 – Die Arena» in dieser Woche? Punktete ProSieben mit der Reihe «Uncovered»?

Mit dem ersten Teil von „Böser Wolf“ schnappte sich das ZDF die Marktführung in der Primetime. 4,41 Millionen Menschen verfolgten den Krimi, der 14,7 Prozent Marktanteil holte. Im Anschluss generierte das «heute-journal»  3,89 Millionen Zuschauer, der Marktanteil gab auf 13,8 Prozent nach. Bei den 14- bis 49-Jährigen war das Bild umgekehrt: Hier verbesserte man sich von 5,9 auf 6,3 Prozent. Ab 22.15 Uhr begeisterte der Spielfilm «World War Z»  noch 9,9 Prozent der jungen Menschen, insgesamt wollten 1,89 Millionen Zuschauer (10,7% Marktanteil) die US-Produktion sehen.

Das Erste setzte auf «Der Richter – Sein wichtigster Fall», der 3,64 Millionen Zuschauer und 12,5 Prozent Marktanteil brachte. Bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte man sich sogar 9,4 Prozent Marktanteil, jedoch konnte die anschließende Doku an die Erfolge nicht mehr anknüpfen. «Exklusiv im Ersten: Das zweite Leben» interessierte nur noch 1,28 Millionen Zuschauer. Mit sechs Prozent bei allen sowie 4,1 Prozent bei den jungen Zuschauern riss man keine Bäume aus.

Bei RTL setzte man auf «500 – Die Arena», jedoch entwickeln sich die Zuschauerzahlen nicht positiv. 2,87 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 10,6 Prozent standen in dieser Woche auf die Uhr – immerhin war man gegenüber der Vorwoche wieder zweistellig. «Extra»  erzielte im Anschluss 11,1 Prozent. Unterdessen setzte Sat.1 seinen «MacGyver»-Höhenflug nicht fort: Mit 9,3 sowie 10,1 Prozent in der Zielgruppe kann man in Unterföhring immer noch gut gelaunt in den Tag starten. Insgesamt schalteten 1,70 sowie 1,85 Millionen Zuschauer ein, ab 22.15 Uhr sahen noch 1,58 Millionen Menschen «Hawaii Five-0» . Bei den jungen Leuten standen 8,8 Prozent auf der Uhr.

«The Big Bang Theory»  eröffnete die ProSieben-Primetime, dieses Mal schalteten 1,13 sowie 1,25 Millionen Menschen ein. In der Zielgruppe verbuchte man 8,1 sowie 9,3 Prozent Marktanteil. Die Staffelpremiere von «Uncovered» legte mit 0,82 Millionen Zuschauern ab drei Jahren sowie sieben Prozent bei den Umworbenen einen Fehlstart hin. Ärgerlich ist, dass VOX mit einer alten «Kitchen Impossible»-Folge auf 7,9 Prozent in der Zielgruppe kam. Insgesamt wollten 1,07 Millionen Zuseher das Kochduell sehen.

Bei RTL II verbuchte «Curvy Supermodel» 0,88 Millionen Zuschauer, bei den Werberelevanten kann man sich mit 6,4 Prozent zufrieden geben. Das Begleitmagazin unterhielt ab 22.20 Uhr noch 0,69 Millionen Zuseher, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden nur noch 4,8 Prozent erzielt. Zwei Spielfilme servierte kabel eins: «The Green Hornet»  und «Machete»  brachten 0,83 sowie 0,67 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe wurden 4,8 sowie sechs Prozent Marktanteil ermittelt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/94648
Finde ich...
super
schade
31 %
69 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNoch mehr: «Game of Thrones» baut Rekorde gar noch ausnächster ArtikelNDR holt sich ITV-Doku mit William und Harry
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League: Konferenz

Heute • 19:00 Uhr • Sky Sport 1 HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Aline v. Drateln
#MeToo und dabei müssen wir davon ausgehen, daß es am häufigsten diejenigen trifft, die kein Handy haben und es twittern können.
Werbung
Werbung

Surftipps

Vor 50 Jahren: Dolly Parton ersetzt Norma Jean in der Porter Wagoner Show
Vor einem halben Jahrhundert wurde Dolly Parton zum festen Bestandteil der legendären "The Porter Wagoner Show". Sie hat ein bewegtes Leben, diese ... » mehr

Werbung