Quotennews

Hallo Senderschnitt: «Trödeltrupp» steigert sich erheblich

von

Nachdem die Dokusoap vor Wochenfrist vor allem beim jungen Publikum erstaunlich schwach gestartet war, kam sie nun gestärkt zurück. Auf einen Staffel-Bestwert steigerte sich auch «Achtung Abzocke» bei kabel eins.

Man hatte sich bei RTL II wohl deutlich mehr erhofft, als mit der 600. Folge von «Der Trödeltrupp» nicht einmal vier Prozent Zielgruppen-Marktanteil zu verzeichnen. Entsprechend bange dürfte der Blick der Programmverantwortlichen auf die aktuelle Quotenliste gewesen sein, denn Luft nach unten war nun wirklich nicht mehr viel vorhanden. Aber mit immerhin durchschnittlichen 5,0 Prozent bei 0,47 Millionen entwickelten sich die Werte diesmal ohnehin in eine ganz andere Richtung. Beim Gesamtpublikum wurde die Millionenmarke im zweiten Anlauf mit 1,18 Millionen problemlos überboten, der damit verbundene Marktanteil lag bei starken 4,1 Prozent. Zum Vergleich: Im Normalfall kommt der Grünwalder Sender aktuell nur noch auf etwas mehr als drei Prozent.

Im Anschluss lief dann eine weitere Folge von «Die Schnäppchenhäuser Spezial» , womit zuletzt ein deutliches Quotenplus einhergegangen war. Diesmal sah es etwas anders aus, denn bei 0,68 Millionen Gesamt-Zuschauern sank der Marktanteil minimal auf immer noch starke 3,9 Prozent. Etwas kritischer zu bewerten waren hingegen die 4,4 Prozent bei 0,27 Millionen in der umworbenen Zielgruppe, denn damit bewegte man sich am Spätabend doch ein wenig vom Senderschnitt weg.

Latente Zukunftsängste dürfte in den vergangenen vier Wochen bei den Verantwortlichen der kabel-eins-Sendung «Achtung Abzocke» vorgeherrscht haben, denn Peter Giesels höchst investigative Jagd auf Urlaubsbetrüger hatte nur ein einziges Mal überdurchschnittliche Werte verzeichnet. Da traf es sich gut, dass Ausgabe fünf mit 5,7 Prozent bei 0,54 Millionen die besten Zielgruppen-Werte der gesamten Staffel verbuchte. Beim Gesamtpublikum lief es dagegen mit 0,92 Millionen und nur 3,2 Prozent wieder nicht so ganz rund.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/94071
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 27. Juni 2017nächster ArtikelU21-EM-Halbfinale ein voller Erfolg - für ARD und Sport1
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung