Primetime-Check

Dienstag, 7. März 2017

von

Wie lief es für «Neues vom Hankenhof» bei kabel eins und wie gestaltete sich der Abend für das ZDF?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 55,5% MA
  • 14-49: 60,6% MA
Ein neuer Dienstag, ein weiteres Mal stellt Das Erste die gefragteste Primetimesendung. «In aller Freundschaft» blickte ab 21.05 Uhr auf 4,55 Millionen Interessenten, darunter befanden sich 0,79 Millionen 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei sehr guten 14,1 und guten 7,2 Prozent. Zuvor reichte es während «Frau Temme sucht das Glück» nur für miese 8,6 und akzeptable 6,2 Prozent. Der «Report Mainz» kam ab 21.45 Uhr indes auf mäßige 10,3 Prozent insgesamt und magere 4,7 Prozent bei den Jüngeren. Im ZDF generierte «ZDFzeit: Mensch Schröder!» zur besten Sendezeit eine schwache Reichweite von 2,98 Millionen Wissbegierigen und eine Sehbeteiligung von 9,3 Prozent. Die Jüngeren waren zu passablen 5,2 Prozent mit von der Partie. «Frontal 21» stürzte danach auf 7,3 und 3,9 Prozent, das «heute-journal» verbesserte sich letztlich auf gute 13,3 und tolle 7,6 Prozent.

Sat.1 lockte mit «Die HochzeitsVerplaner» gute 2,61 Millionen Filmfreunde zu sich, «akte 20.17» stürzte im Anschluss auf schwache 1,24 Millionen Wissbegierige. Bei den Umworbenen wurden sehr gute 10,3 und miese 5,7 Prozent eingefahren. «Bones» holte mit einer Doppelfolge unterdessen 2,54 und 2,56 Millionen Krimifans zu RTL. In der Zielgruppe wurden leicht unterdurchschnittliche 12,2 und 12,3 Prozent gemessen. «CSI: Den Tätern auf der Spur» folgte mit 2,24 Millionen und 13,8 Prozent.

«Ewige Helden» überzeugte bei VOX dagegen mit guten 1,70 Millionen Sportfreunden und tollen 9,2 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren. «Goodbye Deutschland» schloss mit 0,98 Millionen und 7,5 Prozent an. Vier «Die Simpsons»-Folgen reizten bei ProSieben nur schwache 1,22 bis 1,05 Millionen Trickfreunde. In der Zielgruppe wurden mäßige 9,7 bis maue 8,6 Prozent errungen. «Circus HalliGalli» brachte es mit seinem medial viel besprochenen «Goldene Kamera»-Streich ab 22.15 Uhr wiederum auf mäßige 0,95 Millionen und gute 11,4 Prozent.

«Neues vom Hankenhof – Tamme forever!» landete bei kabel eins mit 1,11 Millionen Zuschauern insgesamt auf annehmbaren Niveau, 3,5 Prozent bei den Werberelevanten sind wiederum wenig erfreulich. Das «K1 Magazin» erreichte danach mäßige 0,75 Millionen und weiterhin ernüchternde 3,9 Prozent. RTL II schlussendlich holte mit «All Inclusive» 0,81 Millionen TV-Nutzer zu sich, «Meine Eltern, ihre Kilos und ich» folgte mit 0,61 Millionen. Bei den Umworbenen waren mäßige 4,8 und gute 6,3 Prozent drin.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/91678
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBayerns Kanter-Sieg knackt die Millionen-Markenächster ArtikelNach miesen «Simpsons»: 'Gosling-Gate' und «Jerks» retten ProSieben-Abend
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung