TV-News

Vorabend: Sat.1 testet die «Spezialisten» weiter

von

Zunächst gibt es einen Aufschlag von fünf Tagen. Auch um 16 Uhr soll es Neues geben.

Was RTL kann, kann Sat.1 auch. Während RTL in diesen Wochen regelmäßig seinen Doppeleinsatz von «Der Blaulicht Report»  via Programmänderung verlängert und somit alle paar Tage eigentlich geplante Folgen des 15-Uhr-Formats «Anwälte und Detektive» entfernt, wird Sat.1 am Vorabend eine weitere Woche lang sein «Auf Streife: Die Spezialisten» probieren.

Eigentlich sollte die filmpool-Produktion nur zwei Wochen lang um 18 Uhr zu sehen sein - dort schlug sich das Format aber recht gut. Man lag zumeist oberhalb des Senderschnitts und erst am Freitag schaffte man mit mehr als elf Prozent einen neuen Rekord. «In Gefahr» wird deshalb eine weitere Woche nur um 19 Uhr laufen - und das Orginal-«Auf Streife»  eine weitere Woche ab 14 Uhr Doppelschichten schieben.

Zum eigentlich geplanten Schema will Sat.1 offziell am 21. März zurückkehren, wenn da nicht noch einmal gute Quoten dazwischen kommen. Änderungen nimmt der Privatsender mit sofortiger Wirkung auch um 16 Uhr vor, wo sich zuletzt «Anwälte im Einsatz»  recht schwer tat. Mit «Verdächtig - Die Wahrheit liegt im Verborgenen» wird ab Montag testweise ein Format eingesetzt, dass die Quotensituation verbessern soll.

Kurz-URL: qmde.de/84329
Finde ich...
super
schade
63 %
37 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL: Neuer «Promi Big Brother»-Konkurrent?nächster ArtikelEure 6 heißesten Artikel der Woche
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung