Quotennews

«Zoo» legt einen erstklassigen Start hin

von

Die neue James-Patterson-Serie bei ProSieben funktionierte, ebenso wie eine danach gezeigte Doku, ganz prima. An den Mega-Start von «The 100» aus dem Jahr 2015 kam man nicht ganz heran.

«Zoo»: Facts zur Serie

  • lief in den USA bei CBS als Sommerserie zwischen dem 30. Juni und dem 15. September 2015
  • Das Format generierte im linearen US-TV zu Beginn fast 8,2 Millionen Zuschauer. Das Staffelfinale interessierte dann aber nur noch 4,81 Millionen Leute ab zwei Jahren
  • Eine zweite Staffel, die im kommenden Sommer in den USA laufen soll, ist schon fix.
  • Die Vorlage zur Serie, ein Buch des Erfolgsautors James Patterson (das er gemeinsam mit Michael Ledwidge schrieb), kam in Amerika im September 2012 auf den Markt. Hierzulande erschien es im Oktober 2015 - und bekam durchschnittliche bis gute Bewertungen
  • Die Fernsehserie erhielt bei IMDB ein Rating von 7.0 (von 10), von Quotenmeter.de 85%
ProSieben hat eine neue Serie ausgegraben, deren Quoten zumindest in den kommenden Wochen noch viel Spaß machen dürften: Die nach einer Buchvorlage von Bestseller-Schreiber James Patterson gedrehte Serie «Zoo» , die in den USA von CBS als Sommer-Event eingesetzt wird. Zur Premiere am Mittwochabend um 20.15 Uhr zeigte die rote Sieben gleich drei Folgen am Stück und generierte somit zwischen 20.15 Uhr und kurz vor 23.00 Uhr im Schnitt 16,4 Prozent Marktanteil. Rund 1,84 Millionen Zuseher gehörten der klassischen Zielgruppe an. Für ProSieben war das Debüt somit ein voller Erfolg, auch wenn man sich in der Wertung von «DSDS» überholen lassen musste. Insgesamt kam «Zoo» auf 2,8 Millionen Zusehende.

Das erinnert ein bisschen an den tollen Start von «The 100» : Die Endzeitserie lief hierzulande bei ProSieben im Juli 2015 an und generierte zum Auftakt 22,5 Prozent Marktanteil. Auf 16,5 Prozent kamen die in der zweiten Woche gezeigten Ausgaben. Somit war Staffel eins der Serie ein absoluter Überraschungs-Erfolg für den Münchner Sender, während Staffel zwei sanken die Werte jedoch deutlich. Nun ist also «Zoo» an der Reihe und soll die Verluste in den kommenden Wochen im für den Sender besten Fall im moderaten Rahmen halten.

Ab 22.55 Uhr zeigte ProSieben die Dokumentation «Wild Animals – Tödliche Tierliebe»  und fand auch damit Anklang beim jungen Publikum. Mit 16,3 Prozent Marktanteil blieben die Quoten konstant hoch. 1,64 Millionen Menschen ab drei Jahren schauten im Schnitt zu.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/83161
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAnna-Loos-Serie «Stadt und die Macht» muss sogar noch Verluste einsteckennächster ArtikelStarke Konkurrenz macht «DSDS» nur ein bisschen zu schaffen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Animal Kingdom» - Staffel 1

Zum Verkaufsstart der hochgelobten Thriller-Serie «Animal Kingdom» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten auf einen Sprung in Hamburg
Heißes Konzert von Charles Esten. Nach Clare Bowen kam am 14. Juni 2018 mit Charles Esten der zweite Country Music-Star der beliebten Serie "Nashvi... » mehr

Werbung