Köpfe

Jürgen Ohls geht zu probono

von

Ex-RTL II-Chefredakteur Jürgen Ohls arbeitet seit 1. Juli 2014 bei der Produktionsfirma probono.

Der ehemalige RTL II-Chefredakteur Jürgen Ohls hat einen neuen lukrativen Job an Land ziehen können. Wie das Unternehmen probono mitteilte, ist Ohls seit 1. Juli 2014 Redaktionsleiter und betreut zudem auch den Online-Bereich. In dieser Funktion soll er die Internetaktivitäten verstärken.

Bis zum Ende des Jahres 2013 verantwortete Ohls die Nachrichtenangebote beim Münchener Fernsehsender RTL II. In dieser Zeit machte er die «RTL II News»  nicht nur zu den erfolgreichsten Nachrichten für junge Fernsehzuschauer, sondern startete auch geachtete Eigenproduktionen wie «100 Tage», das auf besondere Ereignisse vor 100 Tagen zurückblickt.

"Wir freuen uns, dass wir Jürgens Probezeit bestanden haben und ihn ganz an Bord holen können", freuen sich die Geschäftsführer Anje Görner und Friedrich Küppersbusch, "nach dem erfolgreichen Lauf von «Tagesschaum» im WDR, Spiegel.de und anderen Plattformen werden wir gemeinsam journalistische Produkte entwickeln, die auch für Online-Partner interessant sind."

Kurz-URL: qmde.de/71611
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBleibt Sullivan Sky Deutschland erhalten?nächster ArtikelLachmuskelangriff aus Frankreich

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
FINAL4: Sky Experten Kretzschmar und Schwalb warnen PSG vor Angstgegner Nantes: https://t.co/0bfQgxPoUi #SkyHandball
Sky Sport Austria
In der 36. und letzten Runde der Sky Go Ersten Liga trennen sich Blau Weiß Linz und Wattens 2:2. #SkyGoEL https://t.co/b3NNE5FvzL
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung