US-Quoten

ABC: «Last Man Standing» und «The Neighbors» bleiben Problemkinder

von  |  Quelle: tvbythenumbers.com

Insofern ist es fast schon erstaunlich, dass sich «Shark Tank» davon nicht beeindrucken ließ und abermals tolle Zielgruppen-Werte einfuhr.

US-Quoten-Übersicht

  1. CBS: 9,42 Mio. (5%, 18-49)
  2. ABC: 5,46 Mio. (5%, 18-49)
  3. NBC: 4,66 Mio. (4%, 18-49)
  4. FOX: 3,18 Mio. (4%, 18-49)
  5. The CW: 1,11 Mio. (1%, 18-49)
Nielsen Media Research
Der Freitagabend bei ABC ist oftmals zweigeteilt – in eine, aus Quotensicht, gute und schlechte Seite. Die schlechte Seite ist stets die zwischen 20 und 21 Uhr, denn die beiden Sitcoms «Last Man Standing» (6,14 Mio.) und «The Neighbors» (4,35 Mio.) überzeugen das US-amerikanische Publikum nach wie vor nicht wirklich. Die Marktanteile in der wichtigen Zielgruppe lagen bei fünf beziehungsweise vier Prozent.

«Shark Tank» machte das nach 21 Uhr allerdings wieder wett und erreichte die gewohnt guten Zuschauerzahlen. 6,5 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren sahen zu, das waren fast so viele wie in der Vorwoche. In der umworbenen Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen bedeutete dies tolle sieben Prozent Marktanteil. Den gleichen Wert verbuchte zur besten Sendezeit auch CBS mit seinem «Undercover Boss», der jedoch eine viel höhere Reichweite als «Shark Tank» hatte. Insgesamt 9,15 Millionen Zuschauer schalteten das Reality-Format ein. «Hawaii Five-0» kam um 21 Uhr auf 8,89 Millionen Zuschauer (5% MA), «Blue Bloods» eine Stunde später auf 10,23 Millionen (4 % MA).

Fast ohne Veränderung blieben die Werte bei FOX, denn «MasterChef Jr» erzielte zum Start in den Abend erneut fünf Prozent Marktanteil, ehe die Wiederholung von «Sleepy Hollow» danach auf drei Prozent rutschte. Bei NBC wurden die Quoten erst um 21 Uhr akzeptabel, wobei auch die «Dateline» schon einmal erfolgreicher war. 5,61 Millionen Zuschauer wollten das Format dieses Mal sehen, der dazugehörige Marktanteil bei den Werberelevanten betrug ausbaufähige vier Prozent. Und The CW kam, wie sollte es auch anders sein, auf jeweils ein Prozent Marktanteil - dank «Reign» und «America’s Next Topmodel».

Kurz-URL: qmde.de/66844
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«SchleFaZ»-Reihe geht 2014 weiternächster Artikel«Formel Eins» beachtlich, Abenteuer-Doku mäßig

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung