Primetime-Check

Dienstag, 8. Oktober 2013

von

Wie startete «100 Songs, die die Welt bewegten» und wie schnitt die ZDF-Doku «Unser Krieg» ab?

Wie es dienstags längst üblich ist, holte auch diese Woche Das Erste die meisten Zuschauer in der Primetime ab. «Weissensee» legte um 20.15 Uhr mit 4,55 Millionen Zuschauern vor, im Anschluss verbesserte sich «In aller Freundschaft» auf 5,25 Millionen Interessenten. Die Marktanteile lagen bei sehr guten 15,0 und 17,6 Prozent, bei den Jüngeren kamen ebenfalls klar überdurchschnittliche 7,2 und 8,0 Prozent zustande. Anschließend lief «Report Mainz» ab 21.50 Uhr mit 3,86 Millionen Wissbegierigen ebenfalls gut, eingefahren wurden löbliche 14,3 Prozent und solide 6,5 Prozent bei den Jüngeren. Weit weniger Interessenten schalteten zum ZDF rüber, wo bloß 1,98 Millionen Fernsehende «Unser Krieg» verfolgten, was in magere 6,5 Prozent resultierte. Bei den Jüngeren kamen immerhin annehmbare 5,8 Prozent zustande. «Frontal 21» steigerte sich anschließend auf 2,65 Millionen und 8,8 respektive 6,5 Prozent.

RTL unterhielt derweil 3,49 Millionen Crime-Fans mit «CSI: Vegas», was ab 20.15 Uhr solide 11,5 Prozent bei allen und gute 18,1 Prozent bei den Umworbenen bedeutete. «Bones» hielt dieses Niveau im Anschluss mit 3,43 Millionen Fernsehenden und 11,9 respektive 17,9 Prozent Marktanteil. «The Following» krachte daraufhin auf 1,77 Millionen Zuschauer und magere 8,6 beziehungsweise 11,2 Prozent. Sat.1 wiederum hat einen mageren Dienstagabend zu verarbeiten: «Wüstenherz – Der Trip meines Lebens» reizte allein 2,15 Millionen TV-Konsumenten, direkt danach holte «akte 20.13» 1,53 Millionen. In der Zielgruppe generierten beide Sendungen 7,8 Prozent Marktanteil.

ProSieben startete um 20.15 Uhr erfolgreich in die Primetime und lockte 1,67 Millionen Sitcomfreunde mit «Two and a Half Men» an, eine weitere Folge verlor lediglich rund 10.000 Interessenten. In der Zielgruppe holte die Serie 12,5 und 12,4 Prozent Marktanteil. Eine Doppelfolge «2 Broke Girls» reizte im Anschluss noch 1,58 und 1,46 Millionen Zuschauer und holte bei den Umworbenen 12,2 sowie 12,1 Prozent Marktanteil. Ab 22.10 Uhr kam auch «Die TV Total Pokerstars.de-Nacht» auf gute Werte und bewegte 0,79 Millionen Menschen zum Einschalten, bei den Jüngeren wurden 11,8 Prozent eingefahren. VOX wiederum erwischte mit «Die tierischen 10» einen schwachen Start und lockte solide 1,82 Millionen Gesamtzuschauer sowie magere 6,7 Prozent der Jüngeren an. «100 Songs, die die Welt bewegten» kam dafür direkt im Anschluss auf 1,77 Millionen Neugierige sowie tolle 10,0 Prozent bei den Umworbenen.

RTL II schließlich lockte 1,59 Millionen Fernsehende an, die «Zuhause im Glück» verfolgen wollten. Ab 22.15 Uhr kam «Extrem schön» noch auf 1,23 Millionen. Die Marktanteile beliefen sich auf 7,3 und 8,0 Prozent. kabel eins wiederum erreichte mit «Rosins Restaurants» eine Millionen Zuschauer, bei den Werberelevanten wurden solide 6,0 Prozent verbucht. Im Anschluss brachte es das «K1 Magazin» auf 0,83 Millionen Interessenten und 6,4 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/66638
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrendwende bei «The Following»?nächster Artikel«2 Broke Girls» helfen ProSieben

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
Das letzte Match des Jahres der ATP Tour. #atpfinals jetzt auf @SkySportDE https://t.co/UefAXGZxGl
Sky Sport Austria
Kane führt "Three Lions" zu Comeback-Sieg - Vizeweltmeister Kroatien nun möglicher Nations-League-Gegner Österreich? https://t.co/raeDhFsWtQ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung