US-Quoten

Letzte Divisional-Round-Entscheidung lässt FOX jubeln

von

An den «NFL-Playoffs» war an diesem Abend kein vorbeikommen. Die «Critics’ Choice Awards» verloren an Reichweite.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 24,03 Mio. (25%)
  • CBS: 6,70 Mio. (4%)
  • ABC: 3,15 Mio. (3%)
  • NBC: 2,14 Mio. (2%)
  • The CW: 1,19 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Die Primetime bei FOX wurde an diesem Sonntag durch die NFL Playoffs beflügelt. 29,93 Millionen Zuschauer verfolgten, wie die Green Bay Packers und die Seattle Seahawks den letzten offenen Platz in des NFC Conference Championship Games unter sich ausmachten. Während der Übertragung, die bereits am Vorabend gestartet war, sicherte sich FOX stattliche 34 Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen. Im Anschluss an die Übertragung profitieren «Bob’s Burgers» und «Bless the Hearts» deutlich vom Ansturm auf das Footballspiel. So kam «Bob’s Burgers» direkt danach auf grandiose 14 Prozent Zielgruppen-Marktanteil und 8,72 Millionen Zuschauer. Das Finale von «Bless the Hearts» erfreute sich an sieben Prozent und 3,97 Millionen Zusehern.

Nach den Golden Globes am vergangenen Sonntag, gab es in dieser Woche die nächste Preisverleihung im TV zu bestaunen. Die «25th Annual Critics‘ Choice Awards» wurden bei The CW vergeben. Für die Gala der besten Leistungen in der Film-Industrie begeisterten sich allerdings nur 1,19 Millionen Zuschauer und damit gut 300.000 weniger als im Vorjahr. So musste sich die Award-Show mit dem The CW üblichen Marktanteil von ein Prozent bei den klassisch Umworbenen begnügen. NBC kam seinerseits mit einer Wiederholung von «America’s Got Talent» (2,13 Millionen) nur auf maue zwei Prozent Sehbeteiligung. Selbes galt für eine alte Folge «Ellen’s Game of Games» (1,91 Millionen) im Anschluss. Nachdem die Footballübertragung bei FOX zu Ende war, kletterte eine zweite Folge «Ellen’s Game of Games» noch mit insgesamt 2,37 Millionen Zuschauern auf drei Prozent beim jungen Publikum.

Bei CBS startete «God Friended Me» ab 20 Uhr mit 6,17 Millionen Zuschauern und durchschnittlichen drei Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen. «NCIS: Los Angeles» steigerte das Resultat zwischenzeitlich sogar auf vier Prozent und 6,30 Millionen Zuschauer. Ein Re-Run von «FBI: Most Wanted» fiel zu später Stunde wieder auf drei Prozent und 4,20 Millionen Zuseher. Bei ABC sorgten sowohl «Kids Say the Darndest Things» als auch eine neue und eine alte Folge «Shark Tank» mit 2,88, 2,78 und 2,63 Millionen nicht für große Zuschauerströme. Während beide Episoden von«Shark Tank» zumindest drei Prozent Zielgruppen-Marktanteil verbuchten, ergatterte «Kids Say the Darndest Things» nur magere zwei Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/115006
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTschüß, Sky Sport News: Azizi geht zu «RTL Aktuell»nächster ArtikelKeine Serie lief länger: Showtime beendet «Shameless»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung