Quotennews

Mehr Zuschauer ab 23 Uhr: «Ready to beef» enttäuscht zur besten Sendezeit

von

Bisher wusste das neue Primetime-Kochformat bei VOX noch kein einziges Mal zu überzeugen. Das blieb auch in Woche sechs so.

Für die neue VOX-Kochshow läuft es momentan alles andere als erfolgreich. Nachdem Mälzer, Raue und Co bereits zur Premiere nur maue 5,1 Prozent Zielgruppen-Marktanteil holten, ging es in den folgenden Wochen immer schlechter weiter. Zuletzt sprangen nur noch 3,8 Prozent heraus – eigentlich viel zu wenig für eine Primetime-Show bei VOX am Freitagabend. Mit der neuesten Ausgabe reihte sich «Ready to beef» nahtlos in die triste Abwärtsspirale ein. An diesem Freitag bleiben der Kochshow nur noch 3,7 Prozent bei den klassisch Umworbenen. Insgesamt hielt sich das Format bei stark unterdurchschnittlichen 1,9 Prozent. Nur 0,55 Millionen Zuschauer schalteten ab 20,15 Uhr ein, aus der Zielgruppe waren es 0,28 Millionen.

Im Anschluss setzte VOX auf «Bones». Die US-Serie setzte den miesen Abend nach dem schwachen Lead-in fort. In Doppelfolgen generierten die Reruns magere 3,1 und 3,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Beim Gesamtpublikum fiel die Serie ab 21.15 Uhr sogar auf 1,5 Prozent. Am späten Abend kletterte «Bones» mit der dritten Folge des Abends immerhin auf 3,2 Prozent insgesamt und nur noch leicht unterdurchscnittliche 5,5 Prozent bei den jungen Zuschauern. Zu später Stunde blieben insgesamt 0,59 Millionen Zuseher dran. Zwischendurch waren es nur 0,44 Millionen. VOX hatte damit ab 23.05 Uhr mehr Zuschauer als zu Beginn der Primetime – allein diese Tatsache spricht Bände für das Resultat von «Ready to beef».

Kabel Eins verbuchte dagegen einen soliden Abend. Die verschiedenen Variationen von «Navy CIS» blieben allesamt leicht unter dem Senderschnitt. Zunächst stieg die US-Serie mit 0,96 Millionen Gesamtzuschauern und 3,4 Prozent ein. Danach stieg die Gesamtreichweite auf 1,06 Millionen und die Sehbeteiligung auf gute 3,8 Prozent. In der Zielgruppe strich «Navy CIS» solide 4,6 und später 5,0 Prozent ein. «Navy CIS: New Orleans» und «Navy CIS: L.A.» waren danach noch für 4,7 und 4,5 Prozent gut. Beim Gesamtpublikum steigerten sie sich auf ordentliche 4,0 und 4,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114400
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Ultimative Chart Show» bringt RTL den Zielgruppensiegnächster Artikel«Der beste Papa der Welt» setzt sich knapp vor ZDF-Krimi-Serien an die Spitze
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung