US-Quoten

«American Ninja Warrior» im Aufwind

von

In der Zielgruppe musste man sich zwar «Bachelor in Paradise» geschlagen geben, mit der höchsten Reichweite des Abends zeigt der Trend der NBC-Show aber nach oben.

US-Quotenübersicht

  • ABC: 3,69 Mio. (5%)
  • NBC: 4,49 Mio. (4%)
  • FOX: 2,39 Mio. (3%)
  • CBS: 3,15 Mio. (2%)
  • The CW: 1,05 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Zum ersten Mal seit Wochen sprang für die neuste Ausgabe von «American Ninja Warrior» mal wieder fünf anstatt übliche vier Prozent Sehbeteiligung bei den 18- bis 49-Jährigen heraus. Zudem legte das reichweitenstärkste Format des Abends im Vergleich zur Vorwoche um zarte 110.000 Zuschauer auf 4,71 Millionen Interessierte zu. Nur «Bachelor in Paradise» lag in der Zielgruppe vor der NBC-Show. Bei ABC generierte die dritte Folge der sechsten Staffel genauso wie die ersten beiden Episoden sechs Prozent Marktanteil. Mit 4,30 Millionen lag die Reichweite nur knapp unter der Premiere vor sieben Tagen, nachdem in der zweiten Ausgabe fast eine Million Zuschauer weggefallen waren.

Am späten Abend hatte NBC dann allerdings endgültig die Nase vorne. «Dateline» setzte sich mit vier Prozent Marktanteil und 4,04 Millionen Zusehern klar gegen die Konkurrenz bei ABC durch. «Grand Hotel» landete nur bei drei Prozent Sehbeteiligung und 2,46 Millionen Zuschauern. «Bull» (3,23 Millionen) von CBS lag mit einem Re-Run mit mauen zwei Prozent klar dahinter. Ähnlich sah es für den gesamten Abend des Networks aus. Drei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und 3,28 Millionen Zuseher für alte Ware von «The Big Bang Theory» waren zwischenzeitlich das Highlight des tristen CBS-Abends. Sowohl «Mom» als auch eine weitere Folge der Nerds mussten sich mit 2,95 Millionen Zuschauern und zwei Prozent begnügen. «The Neighborhood» landete zu Beginn der Primetime bei drei Prozent Marktanteil und 3,26 Millionen Zuschauern.

Bei FOX zeigte sich «Beat Shazam» in leicht verbesserter Form. Obwohl mit 2,55 Millionen exakt dieselbe Reichweite wie vor einer Woche heraussprang, erzielte die Show dieses Mal vier anstatt drei Prozent Sehbeteiligung beim jungen Publikum. «So You Think You Can Dance» fiel danach allerdings wieder auf gewohnte drei Prozent und 2,22 Millionen Zuschauer. Trotz Re-Run ergatterte The CW indes außergewöhnliche zwei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe mit «Whose Line Is It Anyway», während sich die restlichen Ansetzungen bei einem Prozent einordneten. Die Reichweite stieg über den Abend von 1,01 Millionen für «Bulletproof» auf 1,07 und später 1,13 Millionen für «Wose Line Is It Anyway».

Kurz-URL: qmde.de/111423
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando» – Spielzeuge, wollt ihr ewig Besitztum sein?nächster ArtikelSerien-Franchises: Eine Neuerscheinung?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung