Kino-News

Macht Stallone nochmal den Rocky?

von

Kompakt: Außerdem: Es gibt Gerüchte über einen weiteren «Mad Max»-Teil.

Neuer «Rocky»-Film von Stallone?


Obwohl der Film «Rocky V» keine großen Erfolge einbrachte, sondern ein Reinfall war, hat Sylvester Stallone in einem Interview mit Variety verkündet, dass er am siebten Teil der «Rocky»-Reihe arbeitet. Der Film soll erneut nicht mehr dem alten Handlungsmuster der bisherigen Teile folgen. Inhaltlich klingt er sehr ungewöhnlich: Rocky trifft einen illegalen Einwanderer, verbündet sich mit diesem und verlässt dann Philadelphia, wo er südlich der Grenze endet. Stallone betonte im Interview, dass sie am liebsten schon morgen starten würden, womit wohl der Produzente Irwin Winkler und das Studio MGM gemeint sind. Es bleibt also abzuwarten, ob der Erfolg mit diesem geplanten Projekt wieder zurückkommt, sofern der Film jemals in die Kinos kommen wird.

Neue Rolle für Jennifer Lawrence unter einem namhaften Regisseur


Oscarpreisträger Paolo Sorrentino wird mit Jennifer Lawrence einen neuen Film drehen, der den Namen «Mob-Girl» tragen wird. Ein Starttermin wurde bisher noch nicht bekannt gegeben. Der Film basiert auf dem Buch der Pulitzer-Preisträgerin Teresa Carpenter, welches von der Mafioso-Ehefrau, ebenso auch Mittäterin und später dann der Polizeiinformantin Arlyne Brickman handelt. Lawrence wird hierbei die Hauptrolle der Arlyne verkörpern, ebenso aber auch eine Produzentenfunktion übernehmen, so Variety. Ziel des Films sei es, aus der Sicht einer weiblichen Person eine Mafia-Story zu erzählen und dabei die Stärke in den Vordergrund zu rücken und dem Zuschauer nahe zu bringen.

Gerüchte um einen neuen «Mad Max»-Teil


Schon seit einiger Zeit war eine Fortsetzung der «Mad Max»-Filme angekündigt, doch bis vor kurzem wusste man nichts Genaueres darüber. George Miller war gibt den Fans dieser Reihe allerdings wieder Hoffnung. Die einstigen Probleme würden sich mittlerweile auflösen und es sehe gut aus für einen weiteren Teil, sagte Miller in einem Interview mit IndieWire. Ob Max Rockantansky wieder zurückkehren wird, ist zwar noch nicht sicher, dass es die Fortsetzung geben wird aber schon. Womöglich gibt es dann bald wieder „furiosen und kühnen 3D-Action-Exzess“ im Kino zu sehen!

«Twilight»-Veteranin dreht Wikingerinnen-Film


Die bekannte «Twilight»-Regisseurin Catherine Hardwick wird nach ihrem bis dato letzten Film «Miss Bala» nun einen feministisch-lesbischen Wikinger Film produzieren, welcher auf dem Comic «Heath» von Natasha Alterici basiert. Das zugehörige Skript wurde von der Autorin Kerry Williamson, die für «What Happened to Monday?» bekannt ist, verfasst. Der neue Wikinger-Streifen wird von der homosexuellen Kriegerin Aydis handeln, die trotz der Unterdrückung von Frauen ihrer Zeit bereit ist, für ihr Schicksal zu kämpfen. Hardwick drehte bisher viele Filme, die hauptsächlich weibliche Charaktere in den Hauptrollen hatten, was möglicherweise damit zusammenhängt, dass sie mit der Position der Frau in Hollywood unzufrieden sei, wobei sei betonte, ihre eigenen Schwierigkeiten in der Filmbranche gehabt zu haben.

Kurz-URL: qmde.de/111062
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMord an kleinem Jungen treibt «RTL Aktuell»-Quoten in die Höhe, Sat.1 dank Promis am Vorabend im Aufschwungnächster Artikel«Leberkäsjunkie» - Der Franz ermittelt wieder!
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung