US-Quoten

«The Bachelorette» kratzt an sechs Millionen Zuschauern

von

Der starke Aufwärtstrend der beleibten Reality-TV-Show ging auch an diesem Montag mit einem neuen Bestwert weiter.

US-Quotenübersicht

  • ABC: 4,96 Mio. (6%)
  • NBC: 4,25 Mio. (4%)
  • FOX: 2,25 Mio. (3%)
  • CBS: 3,69 Mio. (2%)
  • The CW: 1,05 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Mal wieder deklassierte «The Bachelorette» die restliche Konkurrenz des Abends in der jungen Zielgruppe. Mit acht Prozent Marktanteil sammelte der Rosenkrieg doppelt so viele Prozentpunkte, wie die zweiterfolgreichste Show des Abends, «American Ninja Warrior». Zudem knackte man bei ABC um ein Haar die Sechs-Millionen-Zuschauer-Marke, während sich die Wettkämpfer bei NBC mit durchschnittlichen 4,48 Millionen Zuschauern zufrieden geben mussten. Im Anschluss drehten sich allerdings die Vorzeichen um und NBC hatte mit seiner Programmierung die Nase vorn. Während «Dateline» mit vier Prozent Marktanteil bei den Klassisch-Umworbenen und 3,79 Millionen Gesamtzusehern den Sieg am späten Abend ergatterte, landete ABC mit «Grand Hotel» bei ausbaufähigen drei Prozent und 2,89 Millionen Zuschauern.

Fest umschlossen von Re-Runs tat sich «The Code» nach der enttäuschenden Rückkehr vor sieben Tagen erneut sehr schwer. Auch dieses Mal standen nur maue zwei Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe zu Buche. Ab 21 Uhr waren 3,79 Millionen Zuschauer mit von der Partie, ehe «Bull» die Reichweite zu später Stunde mit einer Wiederholung noch minimal auf 3,83 Millionen steigerte. Allerdings musste sich auch die Dramedy mit zwei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe abfinden, genauso wie «The Neighborhood» (3,30 Millionen) im Vorfeld. Lediglich der erste Re-Run des Abends von «The Neighborhood» brachte es immerhin auf drei Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen.

Bei FOX begnügten sich sowohl «Beat Shazam» als auch «So You Think You Can Dance» mit drei Prozent Sehbeteiligung in der werberelevanten Gruppe. Die Reichweite fiel von 2,34 Millionen zu Beginn der Primetime minimal auf 2,15 Millionen Zuschauer. Die Shows von The CW generierten wie üblich einen Prozent Marktanteil bei den Klassisch-Umworbenen. Während die Reichweite für «Penn and Teller: Fool Us» mit 1,18 Millionen noch im siebenstelligen Bereich lag, landete «Whose Line Is It Anyway» nur noch bei 0,95 Millionen Zuschauern.

Kurz-URL: qmde.de/110602
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWo ein Rekord ist, sind auch offizielle Netflix-Zahlennächster ArtikelÜberraschender Abschied: Diese Schauspielerin ist bei «In aller Freundschaft» schon raus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung