TV-News

Wandern ARD-Freitagstalks bald ins Erste?

von

Sie begeistern Millionen. Woche für Woche. Und bald vielleicht noch mehr.

Es sind echte Talkinstitutionen. Sie freitäglichen Talkshows, die jeweils am späteren Abend in den Dritten Programmen laufen: «NDR Talk Show» , «Riverboat» , «Kölner Treff»  oder «3 nach 9» . Die Bild berichtet nun, dass es seitens der ARD Überlegungen gibt, die Shows rüber ins Erste zu ziehen.

Konkret geht es wohl darum in wechselndem wöchentlichen Rhythmus jeweils eine der Shows auch im bundesweitenprogramm Das Erste auszustrahlen - zusätzlich zur Übertragung im Dritten Programm. Am Freitagabend gegen 22 Uhr sendet Das Erste aktuell Wiederholungen seiner Krimireihen «Tatort»  oder «Polizeiruf 110» . Damit werden aber in der Regel nur unterdurchschnittliche Quoten generiert, zuletzt um die neun Prozent insgesamt.

Der Bild sagte eine ARD-Sprecherin bezüglich der Talk-Pläne: “Es gibt solche Überlegungen, aber noch keine konkreten Planungen, über die wir jetzt schon sprechen könnten.”

Kurz-URL: qmde.de/108432
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNBC-Neustart «Abby’s» bleibt in der Zielgruppe stabilnächster ArtikelBR verschiebt «Schnell ermittelt» überraschend in den Sommer
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung