Primetime-Check

Sonntag, 9. Dezember 2018

von

Wie gut schlug sich 007 gegen die Übermacht des Disney Days bei ProSieben? Und wie lief es für das Komödiendoppel bei RTL II?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 53,7%
  • 14-49: 58,7%
Das Erste erreichte mit dem «Tatort» das größte Publikum des Tages: 7,69 Millionen Krimifans waren ab 20.15 Uhr mit von der Partie, das glich überragenden 21,8 Prozent Marktanteil. 1,85 Millionen 14- bis 49-Jährige mündeten indes in ähnlich stattliche 16,2 Prozent Marktanteil. «Anne Will» folgte ab 21.45 Uhr mit 3,84 Millionen Interessenten und sehr guten 13,4 Prozent insgesamt sowie mit 0,59 Millionen Jüngeren und passablen 6,2 Prozent. Die «Tagesthemen» informierten ab 22.45 Uhr dagegen 10,8 Prozent des Gesamtpublikums und 5,3 Prozent der Jüngeren. ProSieben holte sich mit «The Jungle Book» derweil den Tagessieg bei den Werberelevanten: Ab 20.15 Uhr waren 2,19 Millionen Umworbene mit an Bord, das entsprach überaus stattlichen 19,7 Prozent Marktanteil. Insgesamt wurden 3,60 Millionen Fernsehende und bärenstarke 10,6 Prozent generiert. «Ich bin Nummer Vier» schloss mit 1,25 Millionen Filmfans und sehr tollen 6,9 Prozent insgesamt an sowie mit 0,72 Millionen Jüngeren und sehr guten 11,7 Prozent.

Das ZDF zeigte zur besten Sendezeit «Rosamunde Pilcher», was 4,78 Millionen Menschen anlockte. Das mündete in solide 13,5 Prozent insgesamt. Bei den 14- bis 49-Jährigen kamen maue 4,8 Prozent zusammen. Das «heute-journal» schloss mit 13,2 und 4,1 Prozent an, ehe «Die Brücke – Das Finale» auf maue 10,1 und miese 2,4 Prozent abgab. Bei RTL schoss sich «SPECTRE» zu 2,95 Millionen Bond-Fans und guten 9,5 Prozent bei allen. 1,23 Millionen Werberelevante glichen guten 12,0 Prozent. Sat.1 unterhielt mit «The Voice of Germany» 2,37 Millionen Musikfans, das bedeutete sehr gute 7,8 Prozent insgesamt. Mit 1,15 Millionen Umworbenen wurden in der Zielgruppe tolle 11,6 Prozent ersungen. «Big in Finnland – Luke vs. Faisal» rutschte danach auf mäßige 5,2 Prozent und gute 8,5 Prozent.

«Kitchen Impossible» unterhielt 1,39 Millionen Kochfans ab drei Jahren, in der Zielgruppe wurden sehr gute 9,0 Prozent eingeholt. kabel eins brachte es mit dem «Rotlichtreport Deutschland» auf 0,86 Millionen Wissbegierige, bei den Werberelevanten wurden mäßige 4,2 Prozent erreicht. «Abenteuer Leben am Sonntag» schloss mit 0,52 Millionen und sehr guten 5,3 Prozent an. RTL II dagegen fiel mit «The Interview» auf die Nase: Nur miese 0,48 Millionen Komödienfans schalteten ein, in der Zielgruppe kamen sehr magere 3,0 Prozent zusammen. «Bad Santa 2» holte danach 0,53 Millionen Gesamtzuschauerinnen und Gesamtzuschauer, bei den Jüngeren wurden 5,2 Prozent ermittelt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105786
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBitter: Sally-Backshow landet hinter sixx-Hundeshownächster ArtikelUnmut in der Sportwelt: Europa League 2 & Montagsspiel-Aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Acht Oscar-Nominierungen für A Star is Born
Die Neuverfilmung von "A Star is Born" wurde in acht Kategorien für einen Academy Award nominiert. Tracee Ellis Ross ("Black-ish") und Kumail Nanji... » mehr

Werbung