Quotencheck

«Germany's Next Topmodel»

von

Die 13. Staffel von Heidi Klums Modelcasting bescherte ProSieben einmal mehr stattliche Zahlen.

Ab Anfang Februar hieß es bei ProSieben wieder jeden Donnerstagabend um 20.15 Uhr: Es ist an der Zeit für die Suche nach neuen Models. Die mittlerweile 13. Staffel von «Germany's Next Topmodel» kam am 8. Februar zum Auftakt bei Jung und Alt auf sehr löbliche Zahlen: 2,33 Millionen Neugierige, darunter 1,58 Millionen Umworbene, führten zu einer Sehbeteiligung von 8,2 Prozent. In der Zielgruppe waren 17,3 Prozent drin. Beim Gesamtpublikum hielt sich die Castingshow stabil, die Jüngeren bescherten der zweite Ausgabe der Staffel sieben Tage später dagegen 0,1 Prozentpunkte mehr.

Am 22. Februar ging es mit «Unser Lied für Lissabon» im Gegenprogramm für «Germany's Next Topmodel» dagegen bergab. Mit 7,4 und 14,8 Prozent waren trotzdem sehr tolle Werte drin. Die Reichweite lag bei 2,20 respektive 1,53 Millionen Interessenten. Am 1. März zeigte ProSieben wiederum die alljährlich obligatorische Umsytling-Folge, was dem Sender ein sattes Plus bescherte. Mit 3,01 Millionen Neugierigen ab drei Jahren und 2,17 Millionen Werberelevanten warteten Spitzenwerte. Der Lohn dessen waren umwerfende 10,1 Prozent insgesamt und 21,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Am 8. März fielen die Werte wieder. 2,37 und 1,65 Millionen mündeten in 7,3 beziehungsweise 14,7 Prozent Marktanteil. Sieben Tage später wurden 7,6 Prozent bei allen erreicht, bei den Werberelevanten ging es rauf auf 16,2 Prozent. Am 22. März genügten 2,42 Millionen Fernsehende sogar für 8,1 Prozent bei allen. 1,68 Millionen Umworbene entsprachen zudem 17,5 Prozent in der Zielgruppe. Der 29. März brachte «Germany's Next Topmodel» dagegen nur 1,84 Millionen Gesamtzuschauer und 1,15 Millionen Jüngere ein. Dies glich sehr guten 6,1 und 12,6 Prozent Marktanteil.

Am 5. April kehrte mit 7,3 und 14,7 Prozent bei 2,28 respektive 1,49 Millionen Neugierigen wieder langsam etwas Normalität ein, am 12. April kletterte das Format gen 7,7 und 16,9 Prozent. Eine Woche später wurden sogar 8,7 und 18,9 Prozent ermittelt. Am 26. April unterdessen sorgten 2,35 Millionen Fernsehende für 8,1 Prozent bei allen. 1,58 Millionen Werberelevante entsprachen derweil 16,7 Prozent. Somit hat sich Heidi Klums Modelsuche erst einmal eingependelt, denn am 3. Mai und am 10. Mai standen nahezu deckungsgleiche Zahlen auf dem Papier: Beide Folgen holten 8,2 Prozent beim Gesamtpublikum, in der jungen Altersgruppe standen 16,7 und 16,5 Prozent auf der Uhr.

Am 17. Mai genügten 2,32 Millionen «Germany's Next Topmodel»-Fans für eine Sehbeteiligung in der Höhe von 8,4 Prozent. 1,50 Millionen Werberelevante bescherten ProSieben unterdessen einen Marktanteil von stattlichen 17,1 Prozent. Eine Woche später zeigte ProSieben dann das große Staffelfinale, das die besten Finalzahlen seit fünf Jahren einbrachte.

2,64 Millionen Neugierige schalteten ein und bescherten dem Modelcasting somit beeindruckende 10,3 Prozent Marktanteil. 1,79 Millionen Werberelevante führten zudem zu nicht minder umwerfenden 21,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Im Schnitt kam die 13. Staffel «Germany's Next Topmodel» somit auf 2,38 Millionen Neugierige, darunter befanden sich 1,62 Millionen Jüngere. Die Sehbeteiligung lag bei 8,1 Prozent insgesamt sowie bei 16,9 Prozent in der Zielgruppe. Staffel 14 kann kommen – keine Frage.

Kurz-URL: qmde.de/101224
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Deadpool 2» bekommt einen Extended Cutnächster ArtikelNDR ernennt erstmals hauptamtlichen Rundfunkdatenschutzbeauftragten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Sky Experte Dietmar Hamann nimmt Mesut Özil in Schutz. https://t.co/uHQnHbcfnb
Sven Töllner
RT @Kaiwilfried: Salto-Einwurf in der 94. Minute beim Stand von 0:1 - das kannste nicht erfinden. Der Typ braucht ne eigene RTL2-Show #IRNE?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Animal Kingdom» - Staffel 1

Zum Verkaufsstart der hochgelobten Thriller-Serie «Animal Kingdom» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten auf einen Sprung in Hamburg
Heißes Konzert von Charles Esten. Nach Clare Bowen kam am 14. Juni 2018 mit Charles Esten der zweite Country Music-Star der beliebten Serie "Nashvi... » mehr

Werbung